500 Euro Kredit und Minidarlehen

Viele Verbraucher suchen zur Überbrückung finanzieller Engpässe Kleinkredite, und manche sind sogar auf nur 500 Euro Kredit aus. Solche Minikredite wurden lange Zeit so gut wie überhaupt nicht mehr angeboten. Die durchschnittliche Höhe von Internetkrediten beträgt etwa 5000 Euro.

Seit einiger Zeit jedoch gibt es besondere Angebote für Minidarlehen. Die Besonderheit dieser Darlehensform sind kurze Laufzeiten, die in der Regel nicht mehr als einen Monat betragen.

Kleinstkredite bei Banken unbeliebt

Für Kreditbanken verursachen sie unverhältnismäßig hohe Kosten und auch für Darlehensnehmer sind sie in der Regel wirtschaftlich betrachtet wenig sinnvoll. Herkömmliche Filialbanken beschäftigen sich deshalb so gut wie überhaupt nicht mit Kleinkrediten in dieser Größenordnung.

Und selbst Direktbanken scheinen die Vergabe von 500 Euro Krediten bis auf seltene Ausnahmen eingestellt zu haben. Die bekannte Direktbank CreditPlus hatte sie lange Zeit im Programm, bietet diese Minikredite, soweit ersichtlich, gegenwärtig jedoch nicht mehr an.

500 Euro Kredit lohnt nur ausnahmsweise

Darlehen lediglich über 500 Euro lohnen eigentlich auch für den Kreditnehmer den Aufwand nicht. In vielen Fällen ist es eher sinnvoll, mit der Bank eine kurzfristige Erhöhung des Dispositionsrahmens auf dem Girokonto zu vereinbaren, als ein Minidarlehen bei einem dritten Kreditgeber zu beantragen.

Entscheidet man sich für ein gesondertes Darlehen – kein spezielles Minidarlehen, sondern ein reguläres Darlehen über eine besonders geringe Kreditsumme –, sollte immer die Möglichkeit einer kurzfristigen Rückzahlung gegebenenfalls über Sondertilgungen bestehen, um den finanziellen Aufwand so gering wie möglich zu halten.

Manchmal sind allerdings rein wirtschaftliche Gesichtspunkte für eine Kreditaufnahme nicht allein ausschlaggebend. Es kann Situationen geben, in denen ein dringender kurzfristiger Finanzbedarf befriedigt werden muss und es keine Alternative zu einer gesonderten Darlehensaufnahme gibt. In diesen Fällen stehen zwei Möglichkeiten zur Verfügung.

Minidarlehen-Angebote: zwei Wege

Kreditinteressierte können sich direkt an auf Kleinstkredite spezialisierte Finanzdienstleister wenden, die kurzfristige Kleinkredite vermitteln, im angelsächsischen Raum Payday Loans genannt.

Diese Darlehen werden für nur wenige Tage vergeben und müssen mit der nächsten Gehaltszahlung zurückgeführt werden. Die Kosten dieser Minikredite sind immens, selbst wenn das wegen der geringen Beträge auf den ersten Blick nicht auffällt.

Die Auszahlung wird veranlasst, sobald eine pauschalierte Bonitätsprüfung abgeschlossen ist. Das Geld steht sehr schnell zur Verfügung. Die Rückzahlung muss in einem Betrag am Monatsende erfolgen. Manchmal wird Ratenzahlung in zwei Raten gewährt.

Die Darlehen werden zu festen Bedingungen vergeben. Die möglichen Kreditbeträge werden nach der Häufigkeit der bei einem bestimmten Anbieter beantragten Minidarlehen gestaffelt. Das erste Darlehen wird häufig nur über verschwindend geringe Summen vergeben. Schafft der Kreditnehmer vertrauen, indem er seine Schulden vertragsgemäß begleicht, sind höhere Kredite in der Zukunft möglich.

Einfache, negative SCHUFA Einträge sind bei den meisten Anbietern von Minikrediten kein grundsätzlicher Hinderungsgrund. Anderes gilt natürlich, wenn schwerwiegende Einträge vorliegen. Kein Finanzdienstleister wird auch nur die geringsten Kreditbeträge zur Verfügung stellen, wenn Haftbefehl, eidesstattliche Versicherung oder Insolvenzen festgestellt werden.

Neben der Direktvergabe können manche Kreditvermittler ihren Kunden zu einem Minikredit unter 1000 € verhelfen. Seriöse Kreditbroker erheben keine Vorkosten. Darüber hinaus entstehen in der Regel durch die Einschaltung eines Kreditvermittlers keine höheren Kreditkosten.

Die Inanspruchnahme eines Kreditvermittlers kann Vorteile haben. Manchmal arbeiten diese Dienstleister mit mehreren Anbietern zusammen, die die gleiche Kreditart vergeben. In solchen Fällen kann die günstigste Variante angeboten werden.

Gute Kreditvermittler beraten darüber hinaus ihre Kunden, sofern dies gewünscht wird. Sie schlagen die günstigste Lösung vor, selbst wenn es sich dabei nicht um die gewünschte Kreditvariante handelt.

Minikredit-Anbieter: zwei Beispiele

Ein Anbieter von speziellen Mikrokrediten in Deutschland ist Vexcash. Der Kreditmakler stellt höchstens 1.000 € für bis zu 30 Tage zur Verfügung; Erstkunden können bis zu 400 € beantragen. Die Kreditabwicklung geschieht online, und es gibt eine so genannte 30 Minuten Expressüberweisungsfunktion.

Die Bonität der Kreditnehmer wird anhand ihrer Angaben im Kreditantrag geprüft. Das Verfahren der Kreditvergabe ist also schnell und unkompliziert.

Kreditnehmer brauchen beim Sachbearbeiter ihrer Bank keine kleinen Brötchen zu backen, wenn sie um eine Erhöhung des Überziehungsrahmens bitten. Allerdings haben diese Vorteile ihren Preis.

Gegenwärtig (August 2015) beträgt der effektive Zinssatz 13,9 %. Für einen 500 Euro Kredit mit einer Laufzeit von 30 Tagen bedeutet das einen Rückzahlungsbetrag in Höhe von 505,45 €.

Die zweite Möglichkeit für ein Minidarlehen bietet  Bon Kredit. Gegenwärtig werden offenbar Kleinstkredite über 200 € und 500 € vermittelt. Die Kleinkredite sind Allzweckdarlehen, die unter gewissen Voraussetzungen auch bei schlechter und mittlerer Bonität vergeben werden.

Die besonderen Minikredite werden jedoch nicht als schufafreie Kredite angeboten. Schufafreie Kredite sind genormte Darlehen mit fest vereinbarten Zinssätzen und Laufzeiten. Die Darlehensbeträge belaufen sich immer auf 3500 € oder auf 5000 €. Kredite mit anderen kleineren Kreditsummen werden nicht angeboten. Creditolo ist ein Spezialist in der Vermittlung von Kleinkrediten ohne SCHUFA.