Bonitätsunabhängige Kredite

Personen, die im Internet nach Darlehen suchen, stoßen bisweilen auf Angebote für bonitätsunabhängige Kredite. Der Begriff „bonitätsunabhängiger Kredit“ ist allerdings missverständlich, denn man könnte meinen, es werden Kredite ohne Bonitätsprüfung angeboten. Das trifft aber nicht zu.

Bonitätsunabhängige Kredite nicht ohne Bonitätsprüfung

Kredite ohne Bonitätsprüfung gibt es nicht. Keine Bank, auch keine ausländische Bank, vergibt Kredite, ohne sich vorher davon überzeugt zu haben, dass der Kunde das gewünschte Darlehen zurückführen kann.

Bei normalen Ratenkrediten wird sowohl die persönliche Kreditwürdigkeit als auch die wirtschaftliche Kreditwürdigkeit geprüft.

Links zu ähnlichen Themen:

Zur Feststellung der persönlichen Bonität (der Zuverlässigkeit des Kreditnehmers) wird eine Schufaauskunft eingeholt. Manchmal werden daneben oder stattdessen andere Wirtschaftsauskunftseien eingeschaltet.

Zur Feststellung der wirtschaftlichen Kreditwürdigkeit muss der Kreditnehmer aussagefähige Unterlagen, beispielsweise Gehaltsabrechnungen oder Jahresabschlüsse, vorlegen. In die Bonitätsprüfung können außerdem persönliche Verhältnisse wie Personenstand oder Alter einbezogen werden.

Selbst bei einem Kleinkredit ohne Schufa ist eine Prüfung der Kreditwürdigkeit vorgesehen. Zwar wird die Schufa nicht eingeschaltet, aber anhand von Gehaltsabrechnungen wird festgestellt, ob das Darlehen zurückgezahlt werden kann.

Bonitätsunabhängige Kredite werden besser als Kredite mit Festzins bezeichnet. Die Höhe der Zinsen ist allein von externen Bedingungen wie die Laufzeit oder Kreditsumme abhängig.

Voraussetzungen für die Vergabe bonitätsunabhängiger Kredite

Bei der Vergabe spielt die Bonität des Kreditnehmers aber eine entscheidende Rolle. Der Kreditnehmer muss nämlich bestimmte, vorher festgesetzte Kriterien erfüllen, damit eine Kreditgewährung überhaupt infrage kommt. Eine nach den Prüfungsmaßstäben der Bank ausreichende Bonität ist also für das „ob“ der Kreditvergabe und nicht für die Höhe der Kreditzinsen ausschlaggebend.

Um das Risiko zu begrenzen, setzen die Banken bei Festzinskrediten die Bonitätsmaßstäbe verhältnismäßig hoch an. Nicht jeder, der vielleicht noch einen bonitätsabhängigen Ratenkredit erhalten würde, natürlich mit einem entsprechend höheren Zinssatz, wird in den Genuss eines Kredits mit Festzins kommen.

Bei bonitätsabhängigen Krediten ist der Zinssatz hingegen variabel. Neben externen Merkmalen wie Kreditlaufzeit und Kreditbetrag richtet sich die Darlehensverzinsung nach der Bonität des Kreditinteressierten im Einzelfall.

Sowohl die persönliche als auch die wirtschaftliche Bonität entscheiden nicht nur über das „ob“ der Kreditvergabe, sondern außerdem über die Höhe der Zinsen.

Kreditvergleich bei Festzinskrediten & bonitätsabhängigen Krediten

Kredite mit Festzins haben den Vorteil der Transparenz und Vergleichbarkeit. Die Angebote bonitätunabhängiger Kredite lassen sich ohne weiteres gegenüberstellen, wenn man die gleiche Laufzeit und den gleichen Kreditbetrag wählt.

Bei bonitätsabhängigen Krediten ist das keineswegs der Fall. Hier nutzen, anders als bei Krediten mit Festzins, allgemeine Kreditrechner gar nichts. Da die Kreditkonditionen individuell festgelegt werden, ist ein aussagefähiger Kreditvergleich nur durch Einholung mehrerer konkreter Kreditangebote möglich.