Cap Darlehen zur Hausfinanzierung

Cap Darlehen zur Hausfinanzierung werden gegenwärtig häufig angeboten. Der Grund liegt in dem extra niedrigen Zinsniveau für kurzfristige Kredite.

Davon können Bauherren mit einem Cap Darlehen jedenfalls teilweise profitieren, ohne allen Risiken einer kurzfristigen Hausfinanzierung ausgesetzt zu sein.

Cap kappt Risiko

Bei einem Cap Darlehen ist der Zins variabel. Allerdings wird eine Obergrenze vereinbart, über die die Zinsen, gleichgültig wie sich der entsprechende Marktzins entwickeln wird, nicht steigen können. Diese Zinsobergrenze ist der so genannte Cap.

Der Cap sichert den Kreditnehmer vor der Gefahr ab, dass ein zunächst billiger Hauskredit mit einem variablen Zinssatz sich plötzlich in einen sehr teuren, für den Bauherrn nicht mehr bezahlbaren, entwickeln kann.

Dieses Risiko besteht nämlich. Denn die Zinsen der variablen Darlehen orientieren sich an dem 3 Monats oder 6 Monats Euribor. Sie werden regelmäßig zu den angegebenen Terminen angepasst.

Die Vorteile

Das Cap Darlehen bietet im Wesentlichen alle Vorteile eines kurzfristigen variablen Kredits, sieht man einmal davon ab, dass es etwas teurer ist, als ein reines Euribor Darlehen.

Es ist sehr flexibel, eine Kündigung ist regelmäßig zum Ablauf der Zinsbindungsfrist möglich, ebenso wie kostenlose Sondertilgungen oder die Tilgung des gesamten Cap Darlehens.

Erwartet der Bauherr kurz- oder mittelfristig einen größeren Geldbetrag, können Cap Darlehen besonders interessant sein.

Cap Darlehen können sowohl bei erwarteten Zinssenkungen als auch bei erwarteten Zinssteigerungen Vorteile bieten. Das hängt mit dem Charakter des Cap Darlehens zusammen, das wirtschaftlich gesehen die Vorteile eines Kredits mit fester Zinsbindung mit denen variabler Darlehen verbindet.

Wird der Kredit in Phasen niedriger Zinsen abgeschlossen, wie zurzeit, verhindert der Cap, dass die Zinsen im unvorhergesehenen Ausmaß steigen. Für den Bauherren bleibt die Zinsbelastung also langfristig kalkulierbar.

Ein in der Hochzinsphase abgeschlossenes Cap Darlehen bringt den Kreditnehmer automatisch in den Genuss von Zinssenkungen. Darüber hinaus kann er jeweils nach Ablauf von 3 oder 6 Monaten das Darlehen vollständig ablösen und/oder einen niedrigeren Cap vereinbaren. Eigentlich sind Cap Darlehen in Hochzinsphasen sogar sinnvoller als in Zeiten niedriger Zinsen.

Zinssatz etwas höher als bei Euribor Krediten

Selbstverständlich lassen sich die Banken die Begrenzung des Risikos für den Kreditnehmer bezahlen. Der effektive Zinssatz eines Cap Darlehens ist höher als bei einem kurzfristigen variablen Darlehen allein auf der Grundlage von Euribor.

Bei der Berechnung dieser Sicherheitsprämie spielt sowohl die Laufzeit eine Rolle als auch die anfängliche Differenz zwischen dem variablen Zinssatz und dem nominalen Cap-Zinssatz.

Vorsicht bei Kombiprodukten

Cap Darlehen werden ebenso wie variable Kredite von den Banken oft als Teil eines Finanzierungsmixes zur Hausfinanzierung angeboten. Der größte Teil des Mixes wird durch ein normales Hypothekendarlehen mit langer Zinsbindungsfrist dargestellt, während der kleinere Teil der Hausfinanzierung ein Cap Darlehen oder ein reines Euribor Darlehen ist.

Solche Kombiprodukte zur Hausfinanzierung haben allerdings einen Nachteil: Ein Wechsel in ein günstigeres Angebot einer anderen Bank bei Ablauf der Zinsbindungsfristen ist schwer möglich, da die neue Bank sich mit nachrangigen Sicherheiten zufrieden geben müsste.

Wie bei allen Darlehen lohnen sich bei Cap Darlehen Kreditvergleiche. Darüber hinaus ist ein Vergleich mit herkömmlichen Hausfinanzierungen sinnvoll. Das kann im Einzelfall kompliziert sein. Dann empfiehlt es sich, einen kompetenten Finanzierungsberater zu Rate zu ziehen, ob ein Cap Darlehen wirklich in Frage kommt.