Immobilienfinanzierung ohne Eigenkapital

Eine Immobilienfinanzierung ohne Eigenkapital gibt es seit einiger Zeit auch in Deutschland. Vor noch nicht allzu langer Zeit boten ausschließlich ausländische Banken die Vollfinanzierung von Immobilien – ein anderer Begriff für die Immobilienfinanzierung ohne Eigenkapital – an. Doch das hat sich unterdessen etwas geändert.

Links zu Infos über Immobilienkredite online:

Online Angebote für Hauskredite.
Creditolo bietet ebenfalls Hauskaufkredite.
Hauskauf Finanzierung von Kreditvermittlern.

Auch inländische Kreditgeber werben nun mit 100 %, 120 % oder gar 130 % Finanzierungen. Dabei ist grundsätzlich  nicht der Kaufpreis die Bezugsgröße, sondern der so genannteBeleihungswert.

Der Beleihungswert ist gesetzlich geregelt (§ 12 Hypothekenbankgesetz). Er wird von Sachverständigen festgestellt und beträgt ungefähr 70 – 90 % des für die Immobilie erzielbaren Preises. Mit einer 120 % Immobilienfinanzierung ohne Eigenkapital, das entspricht häufig ca. 108 % des Kaufpreises, lassen sich beispielsweise auch die Nebenkosten abdecken.

Immobilienfinanzierung ohne Eigenkapital: Vor- und Nachteile

Verbraucherschützer warnen bisweilen vor der Vollfinanzierung. Diese Warnungen sind nicht unberechtigt. Eine Immobilienfinanzierung ohne Eigenkapital hat ihre Risiken. Die liegen nicht so sehr darin, dass der Kreditnehmer sich von vornherein bei Immobilienkrediten übernimmt.

Das Hauptrisiko ist eine Verschlechterung der Einkommensverhältnisse, etwa durch Arbeitslosigkeit, Krankheit oder Scheidung in den ersten Jahren nach dem Immobilienerwerb. Muss die Immobilie in einem solchen Fall verwertet werden, fehlt der Eigenkapitalpuffer, und der Kaufpreis reicht eventuell nicht zur Begleichung der Restschulden.

Eine Immobilienfinanzierung ohne Eigenkapital kann aber in vielen Fällen Vorteile bringen. Voraussetzung ist, dass der Kreditnehmer über gutes Einkommen verfügt, das auch zukünftig sicher erscheint.

Die 120 %  Angebote richten sich deshalb in erster Linie an diese Zielgruppe, beispielsweise an junge Akademiker mit gut bezahlten, sicheren Jobs. In diesem und vergleichbaren Fällen wird das Einkommen zukünftig eher steigen, die Kreditsuchenden hatten häufig allerdings noch keine Gelegenheit, einen Eigenkapitalanteil anzusparen. Hier gibt es keinen vernünftigen Grund, mit dem Immobilienerwerb noch jahrelang zu warten und währenddessen teure Mieten zu zahlen.

Hauskredite von Bon Kredit

Wie bei jeder Hausfinanzierung lässt sich auch bei der Immobilienfinanzierung ohne Eigenkapital mit einem Kreditvergleich eine Menge Geld sparen. Der Schweizer Kreditvermittler Bon Kredit hat sich seit einiger Zeit auch im Marktsegment der Hauskauf Finanzierung einen Namen gemacht.

Bon Kredit bietet günstige Immobilienkredite selbst bei schlechter Schufa und hat auch eine Hauskauf Vollfinanzierung im Programm. Bon Kredit vermittelt Kredite an Eigentümer und Käufer von selbst genutzten Wohnimmobilien. Baufinanzierungen sind ausgeschlossen. Die Bedingungen für den Hauskaufkredit und die Hauskauf Vollfinanzierung im Überblick:

  • Sollzinssatz 4,23% (bonitätsabhängig) fest für die gesamte Laufzeit
  • Effektiver Jahreszins: 4,35 % – 10,95 %
  • Nettokreditbetrag: 50.000 – 300.000 Euro
  • Vertragslaufzeit: 60 – 120 Monate

Repräsentatives Beispiel:

  • Sollzinssatz 7,38 % fest für die gesamte Laufzeit
  • Effektiver Jahreszins: 8,45 %
  • Nettokreditbetrag: 100.000 Euro
  • Vertragslaufzeit 60 Monate

Weiteres zur Immobilienfinanzierung:

  • Nachrangige Finanzierung möglich.
  • Immobilienkredite selbst bei mehreren negativen Schufa Einträgen.
  • Kredit zur freien Verwendung (Hauskauf, Modernisierung usw. auch Umschuldung).
  • Immobilienkredit-Angebot in 48 Stunden.

Der Immobilienkredit von Bon Kredit kann von Arbeitnehmern und Rentnern  beantragt werden. Bei Rentnern ist die Höhe des Darlehens allerdings auf 60 % des Beleihungswertes begrenzt. Kreditanfrage und Kreditangebot für eine Immobilienfinanzierung ohne Eigenkapitalsind bei Bon Kredit kostenlos und unverbindlich.