Konto überziehen

Das Konto überziehen (Überschreiten des Dispo-Kredits) ist sehr häufig der Beginn der Schuldenspirale. Wer sein Konto überzogen hat, der hat dringenden Handlungsbedarf.

Zunächst einmal: Die Liquidität ist futsch. Laufende Zahlungen können nicht mehr ausgeführt werden. Es können erhebliche Kosten entstehen und der Ruf bei der Hausbank leidet.

Bei Überziehung sofort handeln

Die Folge: Der Dispokredit wird eventuell gestrichen, spätere Kreditwünsche lassen sich nicht mehr ohne weiteres verwirklichen. Kreditkarten können eingezogen werden, und das Konto wird möglicherweise unter Fälligstellung der gesamten Überziehung gekündigt.

Fehlen die Mittel oder Möglichkeiten, das Konto sofort auszugleichen, etwa durch Überweisungen vom Sparkonto oder durch Aufnahme eines langfristigen Ratenkredits, um die Kosten zu senken, sollte sofort die Schuldnerberatung um Hilfe gebeten werden.

Gegebenenfalls Sanierungsplan

Je früher, desto besser. Zusammen mit der Schuldnerberatung kann ein Plan zur Schuldensanierung entwickelt werden. Das Konto überziehen, ohne dass kurzfristig ein Ausgleich aus eigenen Mitteln möglich ist, stellt immer ein Alarmsignal dar.