Kredit: Öffentlicher Dienst bevorzugt

Beschäftigte im öffentlichen Dienst haben es in aller Regel verhältnismäßig leicht, einen Kredit zu erhalten. Sie sind für Banken die idealen Kreditnehmer.

Ihre Einkommens- und Vermögensverhältnisse sind schnell durchschaubar, und der Arbeitsplatz ist sicher. Diese positiven Bonitätsmerkmale sorgen für sehr gute Kreditbedingungen, die sonst nicht möglich wären.

Öffentlich Bedienstete haben die Wahl zwischen zwei Kreditformen. Sie können herkömmliche Darlehen beantragen, wie andere Arbeitnehmer auch.

Beamtendarlehen: Lebensversicherung plus Kredit

Wenn die zwei Begriffe Kredit und öffentlicher Dienst fallen, sind aber diese Darlehen selten gemeint. Vielmehr geht es um so genannte Beamtenkredite.

Dabei handelt es sich um speziell für Angestellte und Beamte im öffentlichen Dienst entwickelte Kredite. Auch Richter können Beamtendarlehen beantragen.

Beamtenkredite sind eine Kombination aus endfälligem Darlehen und Lebensversicherungen oder Rentenversicherungen, ähnlich wie bei bestimmten Arten von Immobilienfinanzierungen.

Weitere Artikel zum Thema:

Während der Kreditlaufzeit wird eine Versicherung angespart, die der Tilgung des Darlehens am Laufzeitende dient. Die garantierte Auszahlungssumme der abgeschlossenen Versicherung entspricht der Höhe des Darlehensbetrages. Darüber hinausgehende Beträge, wenigstens die gesetzlich vorgeschriebene Mindestverzinsung, werden an den Kreditnehmer ausgezahlt.

Diese Konstruktion macht lange Laufzeiten, meistens bis zu 20 Jahren, bei geringen monatlichen Belastungen möglich. Ein besonderer Vorteil ist, dass der monatliche Aufwand von vornherein über die gesamte Kreditlaufzeit garantiert ist.

Beamtenkredit vergleichen

Bei Beamtendarlehen ist ein Kreditvergleich besonders sinnvoll, denn wegen der etwas komplizierten Konstruktion der Kredite für Angestellte und Beamte im öffentlichen Dienst unterscheiden sich die Kreditkonditionen bei den einzelnen Anbietern teilweise erheblich.

Dabei kann sich die Einschaltung eines Kreditvermittlers lohnen. Zwar erhalten diese Finanzdienstleister beim erfolgreichen Kreditabschluss eine Provision, in vielen Fällen können sie aber dennoch Kredite mit den im Einzelfall besten Bedingungen anbieten.

Auf günstige Kredite für Angestellte im öffentlichen Dienst und Beamte hat sich der bekannte deutsche Kreditvermittler Creditolo spezialisiert. Creditolo bietet Standard-Beamtenkredite bis zu 80.000 € an. Höhere Darlehen sind möglich, unterliegen allerdings einer separaten Einzelfallprüfung.

Vereinbart werden können Kreditlaufzeiten bis zu 240 Monaten. Es handelt sich um ein Darlehen zur freien Verfügung. Der Kreditnehmer kann zum Beispiel selbst entscheiden, ob Anschaffungen finanziert werden sollen oder ob der Beamtenkredit zur Eigenkapitalbildung für Bauvorhaben verwandt werden soll.

Für die genauen Kreditkonditionen hier klicken.

Leichte Schufaprobleme oder Rücklastschriften auf aktuellen Kontoauszügen sind beim Creditolo Beamtenkredit kein genereller Ausschlussgrund.

Bei Beamtenkrediten müssen abgesehen von Baufinanzierungen grundsätzlich alle bestehenden Darlehensverbindlichkeiten umgeschuldet werden.

Bei Creditolo sind Kreditanträge und die Bearbeitung von Kreditangeboten immer kostenlos und für die Kunden unverbindlich. Das gilt natürlich auch bei den besonderen Krediten für Angestellte im öffentlichen Dienst und Beamte.