Kreditvergleich oft nicht genutzt

Eigentlich eine Selbstverständlichkeit: Ein Kreditvergleich vor Abschluss eines Kreditvertrages hilft Geld sparen. Wer darauf verzichtet, verschenkt in der Regel Geld, vor allem bei größeren Summen.

Dass Kreditvergleiche für viele doch keine Selbstverständlichkeit sind – trotz der Möglichkeiten des Internets – hat jetzt eine Studie von TNS Infratest ergeben.

Kreditvergleiche zu wenig genutzt

Danach verzichtet ein Drittel der Kreditnehmer vor Aufnahme eines Darlehens auf einen Kreditvergleich. Unterschrieben wird das erstbeste Angebot.

Links zum Darlehensvergleich online:

Auffällig ist, dass die Bereitschaft, einen Kreditvergleich durchzuführen, in Haushalten mit niedrigeren Einkommen geringer ist als in besser gestellten Haushalten. Übrigens sind 78 % der Verbraucher mit den Möglichkeiten, die das Internet bei Kreditvergleichen bietet, nicht vertraut.

Unbekannt scheint auch vielen zu sein, dass Verbraucher meist den Zinssatz, mit dem Kreditgeber werben, nicht erhalten. Der konkret geschuldete Zinssatz richtet sich nämlich nach der Bonität des Kunden.

Wie hoch die zu zahlenden Zinsen letztlich sind, wird erst klar, wenn der Kreditgeber auf eine entsprechende Konditionenanfrage hin ein verbindliches Angebot abgibt.

Hohe Einsparpotentiale

Welcher Betrag bei einem Verzicht auf einen Kreditvergleich verschenkt wird, hat Infratest ebenfalls untersucht. Dabei gingen die Meinungsforscher von einer durchschnittlichen Kfz- Finanzierung mit einer Kreditsumme von 13.000 Euro und einer Laufzeit von 60 Monaten aus.

Mit einem Kreditvergleich lassen sich hier 700 Euro einsparen, bei Kreditumschuldungen bisweilen 1.200 Euro.

Gerade bei nicht zweckgebundenen Verbraucherkrediten sind die Konditionen der einzelnen Kreditangebote besonders unterschiedlich.

Ein Kreditvergleich mit Hilfe des Internets lohnt sich deshalb immer, wenn er kostenlos und unverbindlich ist.