Kreditwürdigkeit und Geoscoring

Die Kreditwürdigkeit wird anhand von einschlägigen Unterlagen geprüft und außerdem spielen die bei der Schufa gespeicherten Daten sowie der dort ermittelte Scorewert eine große Rolle.

Das ist ebenso wie die Unterscheidung zwischen Branchenscore und Basisscore allgemein bekannt.

Geoscoring: welche Daten?

Nicht so bekannt ist hingegen, dass in jüngster Zeit eine für Deutschland relativ neue Kennzahl zunehmend an Bedeutung gewinnt: Das so genannteGeoscoring. So kommt es, dass sich die Kreditwürdigkeit allein durch einen Umzug verbessern oder verschlechtern kann.

Beim Geoscoring werden Daten zum Wohnumfeld erhoben und ausgewertet. Auch wie oft eine Person umgezogen ist sowie das Alter spielen eine Rolle. Analysiert werden beispielsweise der Zustand der Wohnungen in der Nachbarschaft, Typ und Anzahl der von den Nachbarn gefahrenen Autos sowie das Zahlungsverhalten der Nachbarn.

Dabei wird das Wohnumfeld in kleinste Einheiten heruntergebrochen. Manchmal sind es nur fünf Wohnungen. Verschlechtert sich die Zahlungsmoral eines Nachbarn, kann dies unmittelbare Auswirkungen auf die Kreditwürdigkeit des Antragstellers haben.

Das gilt selbst dann, wenn die eigene Bonität gut ist. Beim Geoscoring wird von der Kreditwürdigkeit der Nachbarn auf die Kreditwürdigkeit des Kreditnehmers geschlossen.

Bedeutung des Geoscorings

Geoscoring hat für Banken einen erheblichen Vorteil. Bonitätsprüfungen, die ausschließlich auf Geoscoring beruhen, sind sehr preiswert. Manchmal kosten sie nur 0,50 € pro Anfrage.

Beim Schufascore soll das Geoscoring angeblich eine untergeordnete Bedeutung haben und nur auf ausdrücklichen Wunsch der Vertragspartner (Banken, Versandhändler usw.) bei der Berechnung wahrscheinlich des Branchenscores eine Rolle spielen.

Das Geoscoring kann dazu führen, dass sich nach einem Umzug die Bonität erheblich verschlechtert, ohne dass sich beim Einkommen oder im Vertragsverhalten des Kreditnehmers etwas geändert hätte. Entsprechendes weiß der bekannte deutsche Kreditvermittler Creditolo zu berichten.

Auswirkungen auf bestehende Kredite

Zwar werden ausgezahlte Kredite in der Regel nicht allein wegen einer Veränderung des Scorewertes gekündigt. Betroffen sind aber flexible Kreditlinien wie beispielsweise Rahmenkredite oder Dispokredite. Hier können Banken den nicht in Anspruch genommenen Kreditbetrag ohne Einhaltung einer Frist kündigen.

Verhältnis zu anderen Scorewerten

Unklar wird zunehmend, welchen Einfluss der Basisscore auf die Kreditwürdigkeit tatsächlich noch hat. Der Basisscore wird nach Auskunft der Schufa auf der Grundlage der bei ihr gespeicherten Daten einer bestimmten Person ermittelt. Der Basisscore kann also durch entsprechendes Verhalten positiv beeinflusst werden.

Das ist beim Geoscoring nur sehr bedingt möglich. Denn der durch das Geoscoring gewonnene Wert wird durch objektive Umstände wie das Wohnumfeld und sogar durch das Verhalten Dritter, der Nachbarn, bestimmt.

Möglich ist, dass der Basisscore einer Person gut ist, die Prüfung der Kreditwürdigkeit aber wegen des Wertes aus dem Geoscoring zu einem negativen Ergebnis führt.