Kreditwürdigkeitsprüfung oder Bonitätsprüfung

Wer einen Kredit möchte, der muss sich einer Kreditwürdigkeitsprüfung, auch Bonitätsprüfung genannt, unterziehen.

Einen Kredit ohne Bonitätsprüfung gibt es nicht, ebenso ist eine Kreditkarte ohne Bonitätsprüfung nicht möglich.

Keine Kredite ohne Bonitätsprüfung

Wer mit einer Kreditkarte oder einem Kredit ohne Bonitätsprüfung wirbt, ist entweder unseriös oder meint bei genauem Hinsehen nichts anderes, als dass er Kleinkredite ohne Schufaanbieten kann.

Kreditgeber prüfen aber immer, ob ihre Kunden über genügend Einkommen verfügen, um den Kredit bedienen zu können, selbst wenn auf eine Schufaauskunft verzichtet wird.

Subjektive Kreditwürdigkeit

Bei der Kreditwürdigkeitsprüfung werden subjektive Merkmale und objektive Merkmale berücksichtigt. In Deutschland wird diesubjektive Kreditwürdigkeit überwiegend anhand einer Schufaauskunft festgestellt. Grob gesagt, bietet die Schufaauskunft Informationen darüber, wie zuverlässig der Kreditnehmer den beantragten Kredit wird zurückzahlen können.

Zusätzliche Informationen zur Kreditwürdigkeit:

Ist der Scorewert schlecht oder liegen negative Schufaeinträge vor, wird davon ausgegangen, dass der Kunde nicht zuverlässig ist. Viele Kredite werden von Banken negativ als Zeichen möglicher Überschuldunggewertet.

Objektive Kreditwürdigkeit

Die objektive Kreditwürdigkeit bezieht sich auf die Einkommens- und Vermögensverhältnisse des Kunden. Die Bank fordert Nachweise über ein geregeltes Einkommen, das zur Bedienung des Kredits ausreicht, aber auch Angaben zu weiteren Verpflichtungen, wie Miete, Nebenkosten, Leasingraten, laufende Ratenkredite oder Unterhaltsverpflichtungen.

Ob das geregelte Einkommen schon längere Zeit bezogen wird, spielt ebenso eine Rolle, wie das persönliche Umfeld, beispielsweise ob der Kreditnehmer verheiratet ist und seit wann die Ehe besteht.

Banken sind konservativ, und herkömmliche Filialbanken zeichnen sich nicht gerade durch Flexibilität und Kundenorientiertheit aus.

Bankmitarbeiter legen häufig Wert auf Umgangsformen und ein gepflegtes persönliches Erscheinungsbild. Darauf braucht allerdings nicht zu achten, wer einen Onlinekredit beantragt. In den meisten Fällen entfällt dann der persönliche Kontakt.

Kreditwürdigkeitsprüfung bei  Kreditvermittlern anders als bei Filialbanken

Ein Onlinekredit von seriösenOnline Kreditvermittlern hat allerdings noch weitere Vorteile. Diese Darlehen sind in aller Regelgünstiger als vergleichbare Kredite von herkömmlichen Filialbanken, und die Kreditwürdigkeitsprüfung wird nicht nach denselben starren Regeln vollzogen, wie bei klassischen Banken.

Bonitätsprüfung bei einer Hausbank heißt in der Regel zu allererst: Einholung einer Schufaauskunft. Das geschieht computergestützt und automatisch. Ergibt die computergestützte Prüfung ein negatives Ergebnis, gibt es keinen Kredit für den Kunden.

Objektive Merkmale werden sehr oft nicht mehr untersucht. Da eine weitere Kreditwürdigkeitsprüfung unterbleibt, kann ein Kredit verweigert werden, obwohl die Einkommensverhältnisse gut sind. Kreditbroker und ihre Partnerbanken vermeiden solche absurden Ergebnisse.

Sie setzen sich mit den individuellen Verhältnissen ihrer Kunden auseinander und recherchieren deren Einkommensverhältnisse gründlich. Ergibt diese ausführliche Kreditwürdigkeitsprüfung ausreichende laufende Einkünften, ist ein fairer Kredit kein Problem, selbst bei negativer Schufa.