35000 Euro Kredit: günstig, flexibel & schnell

Ein 35.000 Euro Kredit mit einer Laufzeit von 84 Monaten kostet nach Ende der Niedrigzinsphase im Durchschnitt ca. 9.600 € und die monatliche Rate beträgt 530 €.

Mit einem Kreditvergleich besteht die Chance, 35.000 Euro günstiger zu finanzieren.

35.000 Euro Kredit-Vergleich: Top-Konditionen sichern

Kostenlos & unverbindlich: Hier finden Sie 35.000 € Kredite zu günstigen Zinsen!

Das bietet der Kreditvergleich:

  • Angebote von bis zu 20 namhaften Banken
  • Kreditbeträge: 1.000 € bis 100.000 €
  • Lange Laufzeiten bis zu 120 Monaten
  • Individuelle Zinsangebote in wenigen Augenblicken
  • Schneller Auszahlung, teilweise Sofortauszahlung möglich
  • Kostenlose Expertenberatung auf Wunsch

35.000 Euro finanzieren: Voraussetzungen

Im Grundsatz sind die allgemeinen Voraussetzungen für die Kreditvergabe bei allen Banken gleich. Abweichungen gibt es bei den Unterlagen, die zur Verfügung gestellt werden.

Direktbanken gewähren immer Kredite an Personen in einem dauernden Beschäftigungsverhältnis und an Beamte.

Ist das Arbeitsverhältnis befristet, darf die Laufzeit nicht länger als die Befristung sein.

Nur wenige Direktbanken vergeben Kredite an Selbstständige.

Im Einzelnen:

  • Antragsteller sind volljährig, handeln in eigenem Namen, haben den Wohnsitz in Deutschland und verfügen über ein deutsches Bankkonto.
  • Sie sind Arbeitnehmer in einem dauernden Beschäftigungsverhältnis außerhalb der Probezeit oder Rentner bzw. Pensionäre.
  • Personen im Ruhestand dürfen ein bestimmtes Alter bei der Antragstellung und/oder bei Laufzeitende nicht überschreiten.
  • Selbstständige müssen ihre Tätigkeit eine gewisse Zeit erfolgreich ausgeübt und daraus regelmäßig Einkommen erzielt haben. Die Anforderungen an die Dauer der Tätigkeit sind unterschiedlich und liegen zwischen 2 und 7 Jahren.
  • Arbeitnehmer weisen das Einkommen und das Beschäftigungsverhältnis mit der Vorlage von Gehaltsabrechnungen und Kontoauszügen nach.
  • Bei Beamten verlangen Banken die aktuelle Besoldungsmitteilung. Von Rentnern wird die letzte Ruhegehaltsbescheinigung erwartet.
  • Von Selbstständigen werden Einkommensteuerbescheide, Jahresabschlüsse und manchmal betriebswirtschaftliche Auswertungen verlangt.

Daneben können immer Unterlagen über weitere regelmäßige Einkünfte beigefügt werden.

Zu den weiteren Einkommen gehören beispielsweise Einkünfte aus Nebenbeschäftigungen und aus Vermietung. Einige Banken akzeptieren außerdem Kindergeld, Krankengeld und Elterngeld.

Erforderliche Unterlagen

  • Arbeitnehmer: Verdienstbescheinigungen der letzten 1 bis 2 Monate
  • Beamte: aktuelle Besoldungsmitteilungen
  • Ruheständler: aktueller Bescheid über die Rente oder die Pension
  • Selbstständige: Einkommenssteuerbescheide auch Jahresabschlüsse oder Einnahme-Überschussrechnungen und betriebswirtschaftliche Auswertungen
  • Kontoauszüge der letzten Monate, aus denen sich die Gehaltseingänge ergeben.
  • Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung zur Legitimierung

Einige Banken ermöglichen Arbeitnehmern und Ruheständlern einen vollständig digitalen Kreditabschluss mit Sofortauszahlung.

Entscheiden sich Antragsteller für diese Variante, müssen keine Unterlagen an die Bank ausgehändigt werden. Die Bonitätsprüfung wird stattdessen anhand einer automatischen Kontoauswertung durchgeführt.

Antragsverfahren & Auszahlungsdauer

Antragsstrecke ausfüllen und absenden: Das Formular wird vom Kreditvergleich zur Verfügung gestellt. Notwendig sind Angaben zur Person und zu den wirtschaftlichen Verhältnissen. Gegebenenfalls muss der Arbeitgeber benannt werden.

Individuelle Kreditangebote erhalten: Der Kreditvergleich legt Ihnen in wenigen Augenblicken einige Kreditangebote kostenlos und unverbindlich vor. Außerdem steht kostenlos der telefonische Kundendienst zur Verfügung.

Angebote prüfen: Haben Sie sich für ein Kreditangebot entschieden, können Sie den Vertrag jetzt direkt mit der Bank abschließen. Bei den meisten Banken ist ein wenigstens teilweise digitaler Kreditabschluss möglich.

Herkömmlicher Kreditabschluss: Sie erhalten die Vertragsunterlagen wahlweise per E-Mail oder mit der Post. Drucken Sie die Unterlagen aus und versenden Sie den unterschriebenen Vertrag mit Anlagen nach Durchführung des PostIdentverfahrens an die Bank. Auszahlungsdauer: 7 bis 10 Tage.

Legitimation per Video-Chat: Statt des PostIdentverfahrens wird eine Videokonferenz durchgeführt. Videoident ist einfacher, verkürzt das Vergabeverfahren allein jedoch nicht.

Unterlagen-Upload: Die angeforderten Dokumente werden zur Bank hochgeladen. Der Vertrag muss aber nach wie vor unterschrieben und an die Bank versandt werden. Möglich ist eine kleine Zeitersparnis.

Digitale Unterschrift: Der Postversand ist nicht notwendig. Zusammen mit Videoident und Unterlagen-Upload kann das Vergabeverfahren verkürzt werden. Auszahlungsdauer: 3 bis 4 Tage.

Vollständig elektronischer Kreditabschluss: Die Bank benötigt keine Unterlagen und wertet stattdessen das Hauptkonto des Antragstellers aus. Der Kredit wird unmittelbar im Anschluss an die digitale Unterschrift ausgezahlt. Der Betrag ist oft schon innerhalb von 24 Stunden auf dem Konto des Kreditnehmers.

Was kostet ein 35.000 Euro Kredit?

Die Gesamtkosten eines 35.000 € Kredits sind abhängig vom Zinssatz und von der gewählten Laufzeit:

Laufzeit

Kosten bei 5 %

Kosten bei 7 %

60 Monate

4.523 €

6.370 €

72 Monate

5.455 €

7.074 €

84 Monate

6.400 €

9.064 €

96 Monate

7.360 €

10.451 €

Je länger die Laufzeit gewählt wird, desto höher sind die Kosten.

Wie hoch ist die monatliche Rate?

Die Höhe der Rückzahlungsrate wird bestimmt durch den Zinssatz und die Laufzeit.

Laufzeit

5 %

7 %

60 Monate

659 €

690 €

72 Monate

562 €

593 €

84 Monate

493 €

525 €

96 Monate

441 €

473 €

Lange Laufzeiten verursachen geringere Raten, aber höhere Kosten.

Welche Einkommensvoraussetzungen gelten?

Die absolute Höhe des monatlichen Nettoeinkommens für sich gesehen ist für eine Kreditvergabe nicht ausschlaggebend. Vielmehr geht es um das frei verfügbare Einkommen, mit dem die Rückzahlungsrate dargestellt werden kann.

Das frei verfügbare Einkommen kann individuell unter Verwendung der vom Antragsteller zur Verfügung gestellten Informationen errechnet werden.

Einnahmen und Ausgaben werden gegenübergestellt. Die Differenz ist das frei verfügbare Einkommen, mit dem die Rate bezahlt werden kann. Manchmal wird noch ein Sicherheitsabschlag vorgenommen.

Viele Banken berechnen das frei verfügbare Einkommen daneben oder ausschließlich mithilfe von Pauschbeträgen.

Zum Beispiel wird für die erste Person eines Haushalts ein Pauschbetrag zwischen 500 Euro und 800 Euro angesetzt und für jede weitere Person ein Betrag in Höhe von ungefähr 200 Euro.

Hinzugerechnet werden die Ausgaben für die Wohnung (Miete, Finanzierungskosten).

Nach dieser Methode werden die Lebenshaltungskosten für einen vier Personen Haushalt beispielsweise mit wenigstens 1100 Euro geschätzt.

Hinzu kommt die Miete, die vielleicht 1000 Euro beträgt.

Daraus ergeben sich Gesamtkosten in Höhe von 2100 Euro.

Diese Kosten werden den Nettoeinkünften gegenübergestellt.

Berücksichtigt werden Einkommen aller Antragsteller. Fragt ein Ehepaar das Darlehen gemeinsam an, ist das Netto-Familieneinkommen entscheidend.

Beträgt dies beispielsweise 4000 Euro, beläuft sich das frei verfügbare Einkommen nach dieser Methode 1900 Euro. Manche Banken ziehen jedoch noch Sicherheitsabschläge ab.

Bei den bisherigen Betrachtungen haben wir allerdings eine wichtige Voraussetzung nicht berücksichtigt:

Banken werden Kredite nur vergeben, wenn pfändbares Einkommen vorhanden ist. Die pfändungsfreien Beträge und das pfändbare Einkommen ergeben sich aus der Pfändungstabelle.

Eine Familie mit zwei unterhaltspflichtigen Kindern (beide Ehepartner erzielen Einkommen) wird etwa 2.200 Euro netto verdienen müssen, damit ein geringes pfändbares Einkommen zur Verfügung steht.

Die Kreditkonditionen hängen zusätzlich noch von einer Reihe weiterer Umstände ab. Dazu gehören persönliche Verhältnisse, wie der Familienstand und das Alter des Antragstellers. Die Art des Beschäftigungsverhältnisses beeinflusst die Bonität ebenfalls.

Je sicherer der Bestand des Beschäftigungsverhältnisses in der Zukunft ist und je besser sich die zukünftige Leistungsfähigkeit des Kreditkunden einschätzen lässt, desto eher ist die Bank zur Kreditvergabe bereit.

Deswegen sind Beamte und Mitarbeiter im öffentlichen Dienst gegenüber Beschäftigten in der privaten Wirtschaft privilegiert.

Welche Laufzeit wählen?

Im Prinzip ist es unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten immer sinnvoll, die Laufzeit so kurz wie möglich zu halten. Andererseits muss die Begleichung der Monatsrate darstellbar sein.

Häufig wird ein Kompromiss eingegangen: Die Laufzeit wird so gewählt, dass die Monatsrate bequem an die Bank überwiesen werden kann.

Kommen dabei zu lange Laufzeiten heraus, ist der Kreditbetrag im Verhältnis zum Einkommen vielleicht zu hoch.

Als angemessen wird gemeinhin eine Laufzeit angesehen, die sich in etwa an der voraussichtlichen Nutzungsdauer des zu finanzierenden Gegenstandes orientiert.

Frei verfügbare oder zweckgebundenen Kredite

Frei verfügbare Kredite: Der Kreditnehmer ist an keinen vorgegebenen Verwendungszweck gebunden. Er kann das aufgenommene Darlehen beliebig einsetzen. Allerdings schließen viele Banken Finanzierungen im Zusammenhang mit einer Immobilie aus.

Zweckgebundene Kredite: Die Bank gibt einen Verwendungszweck vor. Der Kreditnehmer ist daran gebunden. Zweckgebundene Kredite sind etwas günstiger als frei verwendbare Darlehen. Allerdings müssen Sicherheiten gestellt und je nach Kreditart Verwendungsnachweise erbracht werden.

Sondertilgungen und Ratenpausen

Neben der Höhe des effektiven Jahreszinssatzes und der Laufzeit sind flexible Konditionen während der Rückzahlungsphase bedeutend.

In erster Linie geht es um Kredite mit großzügigen kostenlosen Sondertilgungsmöglichkeiten.

Solche Kredite können etwas teurer sein, als Darlehen, die entweder keine kostenlosen Sondertilgungen oder nur in geringem Umfang vorsehen.

Dennoch können kostenlosen Sondertilgungen insgesamt mehr wirtschaftliche Vorteile bringen als ein kleiner Zinsvorteil, denn es fallen insoweit keine Vorfälligkeitsentschädigungen an:

Eine Verkürzung der Laufzeit durch Sonderzahlungen aus Eigenmitteln führt zu einer Verkürzung der Laufzeit und damit zu einer Reduzierung von Kosten.

Eine Ablösung und Umfinanzierung während der Laufzeit in einen günstigeren Kredit wird erleichtert, weil keine oder geringere Vorfälligkeitsentschädigungen auf den Restsaldo anfallen.

Die Ablösung zweckgebundener Autokredite mit Sicherungsübereignung, damit das finanzierte Fahrzeug während der Kreditlaufzeit verkauft und ein neues angeschafft werden kann, verursacht keine oder geringere zusätzliche Kosten.

Von vornherein dem Umfang nach vertraglich festgelegte kostenlose Ratenpausen oder Ratenänderungen können bei einer Veränderung der finanziellen Situation hilfreich sein.

Dies gilt vor allem für Ratenpausen, wenn einmal ein kurzfristiger finanzieller Engpass eintritt.

Restschuldversicherung abschließen?

Fast alle Banken vermitteln im Zusammenhang mit der Kreditvergabe Restschuldversicherungen. Der Abschluss ist in der Regel optional.

Restschuldversicherungen können einen Kredit deutlich verteuern. Wegen vieler Ausschlusstatbestände ist der Versicherungsschutz aber häufig lückenhaft. Verbraucherschützer raten deshalb zur Vorsicht beim Abschluss solcher Versicherungsprodukte.

35.000 Euro Kredit ohne SCHUFA und Bonitätsprüfung?

Vor jeder Kreditvergabe prüft das Kreditinstitut die Bonität des Kunden. Vom Ergebnis der Prüfung hängt ab, ob und zu welchen Konditionen ein Darlehen vergeben wird.

Im Allgemeinen bildet die Bank einen individuellen Score auf der Basis von Auskünften bei Wirtschaftsauskunfteien (SCHUFA) und Informationen, die der Kunde zur Verfügung stellt.

Die zu berücksichtigenden Kriterien sind regelmäßig in bankspezifischen Vergaberichtlinien festgelegt.

Kunden kommen niemals um die Einholung einer Auskunft bei einer oder mehreren Kreditauskunfteien herum.

Einen 35000 Euro Kredit ohne SCHUFA gibt es deshalb nicht.

Meistens stellt die Schufaauskunft den ersten Schritt der Bonitätsprüfung dar.

Reicht der Bankenscore nach den Richtlinien der Bank nicht aus oder werden unerledigte Negativmerkmale festgestellt, wird der Kredit abgelehnt.

Kreditanfrage vorbereiten

  • Eine SCHUFA Auskunft kann sinnvoll sein, wenn Bonitätsprobleme vermutet werden. Zur Auswahl stehen kostenpflichtige Auskünfte oder eine kostenlose Datenkopie. Falsche Eintragungen sollten berichtigt werden. Unerledigte Negativmerkmale machen eine Kreditaufnahme unmöglich.
  • Haushaltsrechnung mit einem kostenlosen Tool beispielsweise von Kredit-mit-Verantwortung.de. Mit einer Haushaltsrechnung lässt sich einschätzen, ob die Raten für einen 35.000 € Kredit dargestellt werden können.
  • Zusätzliche Sicherheiten erhöhen die Bereitschaft der Banken zur Kreditvergabe und wirken sich positiv auf das Zinsangebot aus. Sicherheiten können Kraftfahrzeuge, Immobilien, Lebensversicherungen, Sparguthaben oder Wertpapierbestände sein.
  • Ein zweiter Antragsteller oder ein Bürge können die Vergabebereitschaft erhöhen oder eine Kreditvergabe überhaupt erst möglich machen. Manchmal sind günstigere Zinssätze möglich.
  • Unterlagen für die Kreditanfrage zusammenstellen: Antragsteller benötigen in der Regel Gehaltsabrechnungen, Rentenbescheide, Besoldungsmitteilungen und Kontoauszüge der letzten Monate. Nebeneinkünfte, Kindergeld, Elterngeld oder Krankengeld müssen ebenfalls belegt werden. Einige Banken fordern die genaue Bezeichnung des Arbeitgebers und dessen Anschrift an.

35.000 Euro Kredit: mögliche Verwendungszwecke

Der relativ hohe Kreditbetrag von 35000 Euro wird sehr oft zu Umschuldungsmaßnahmen oder zweckgebunden für bestimmte Vorhaben oder Anschaffungen eingesetzt.

Autokredit

Zwei Kreditvarianten stehen zur Verfügung.

Ein normaler Ratenkredit ist flexibler und der Kreditnehmer bleibt Eigentümer des Kraftfahrzeugs.

Ein zweckgebundener Autokredit hingegen wird zu günstigeren Zinssätzen angeboten. Aber der Kreditnehmer verliert in den allermeisten Fällen das Eigentum am finanzierten Kraftfahrzeug.

Will er das Fahrzeug vor Ablauf der Laufzeit des Kredits veräußern, benötigt er die Einwilligung der Bank. Sie wird grundsätzlich nur erteilt, wenn der laufende Kredit abgelöst wird.

Zweckgebundene Autokredite werden sowohl für Neufahrzeuge als auch für Gebrauchtfahrzeuge ausgegeben.

Bei der Finanzierung von Gebrauchtfahrzeugen gibt es allerdings häufig Einschränkungen.

Ein bestimmtes Fahrzeugalter darf nicht überschritten werden und die Höhe des Kredits ist begrenzt durch den Verkehrswert des Fahrzeugs, der manchmal mit einer gutachterlichen Stellungnahme nachgewiesen werden muss.

Manche Banken beschränken zweckgebundene Autokredite zu dem auf bestimmte Fahrzeugtypen. Beispielsweise werden Wohnmobile nicht finanziert.

Solche Beschränkungen entfallen bei einer Finanzierung mit einem Ratenkredit zur freien Verwendung.

35.000 Euro zur Finanzierung von Renovierungsmaßnahmen:

Einige Banken bieten besondere Kredite zur Finanzierung von werterhaltenden und wertsteigernden Maßnahmen an (Modernisierung, Renovierung, Umbau, Ausbau).

Diese Wohnkredite werden ausschließlich an Immobilieneigentümer vergeben, die Eintragung einer Grundschuld ist aber nicht erforderlich.

Der Vorteil: Lange Laufzeiten und günstige Zinssätze führen zu niedrigen Monatsraten.

Einige Banken verlangen aber Kostenvoranschläge und andere Nachweise und/oder einen bestimmten Eigenkapitalanteil.

Umschulden mit einem 35.000 Euro Kredit

Die Zusammenfassung mehrerer bestehender Restkredite in einen neuen Kredit gegebenenfalls bei gleichzeitiger Erhöhung der Kreditsumme ist immer zu empfehlen.

Durch solche Konsolidierungsmaßnahmen verbessert sich der Scorewert. Zudem ist die Ablösung bestehender Verbindlichkeiten sehr oft Voraussetzung dafür, dass ein neuer Kredit überhaupt vergeben wird.