• Home
  • Blog
  • Was kostet ein Kredit über 6000 Euro?

Was kostet ein Kredit über 6000 Euro?

Sie möchten unkompliziert 6.000 Euro leihen – was mag das kosten? Hier sind zwei Optionen, das schnell, kostenlos und unverbindlich herauszufinden:

Ganz schnell passende Angebote sehen und gleich abschließen: Geben Sie einfach Ihren Kreditwunsch in das Formular unseres Partnerkreditvergleichs ein. Mit einem Klick auf „Alle Banken vergleichen“ erhalten Sie Angebote aufgrund Ihrer Angaben mit Kreditrate und Gesamtkosten. Gefällt Ihnen ein Angebot, können Sie Ihren 6.000 Euro Kredit sofort online abschließen.

Info und Abschluss über einen Kreditvergleich: Ein Klick und Sie sehen Angebote von mehr als 20 Kreditgebern. Ein 6.000 Euro Kredit über 60 Monate mit einem Zinsrahmen von 2,99 % - 11,98 % sagt Ihnen zu und Sie senden eine Kreditanfrage ab. Sie erhalten dann individuelle Angebote. Die Monatsrate wird zwischen 107,68 Euro und 131,56 Euro liegen. 

Sie wollen mehr wissen – etwa über Bonität, Schufa, Zinsrahmen, Gesamtkosten und Zusatzbedingungen? Lesen Sie einfach weiter!

Schnell 6.000 Euro Kredit aufnehmen

Mit einem Kreditvergleich können Sie blitzschnell ein Angebot auswählen und Ihren Kreditwunsch unkompliziert online realisieren.

Das bietet der Kreditvergleich:

  • Kredite mit Sofortzusage
  • Schneller digitaler Kredit
  • Günstige seriöse Kreditanbieter
  • Kreditbeträge: ab 1.000 Euro
  • Laufzeiten: 12 bis 120 Monate
  • Kostenlose Beratung möglich
go

Monatliche Rate für 6.000 Euro Kredit?

Die Frage nach der monatlichen Kreditrate steht für viele Kreditinteressenten im Vordergrund.

Ausschlaggebend für die monatliche Rate, aber auch für die Gesamtkosten des Kredits sind Zinssatz, Laufzeit und Ihre persönliche Bonität.

Wirkung des Zinssatzes

Betrachten wir das obige Beispiel eines 6.000 Euro Kredits über 60 Monate Laufzeit und einem Kreditrahmen von 2,99 % bis 11,98 %

Die monatliche Rate liegt zwischen 107,68 und 131,56 Euro.

Hier können Sie unterschiedliche Zinssätze und die Gesamtkosten vergleichen:

Zinssatz

Rate

Kosten

 2,99 %

107,68

   460,70

 5,59 %

114,47

   868,39

 8,19 %

121,36

 1.281,90

11,98 %

131,56

1.893,60

Die Unterschied bei den Gesamtkosten machen den gravierenden Einfluss des Zinssatzes auf die Höhe der Kreditkosten deutlich.

Wirkung unterschiedlicher Laufzeiten

Ausgehend vom obigen 6.000 Euro Kredit und einem durchschnittlichen Zinssatz von 8,19 % zeigt diese Tabelle die unterschiedlichen Raten und Gesamtkosten bei veränderten Laufzeiten:

Laufzeit

Rate

Kosten

48 Monate

 146,19 €

1.017,11 €  

60 Monate

121,36 €  

1.281,90 €  

72 Monate

104,90 €  

1.552,81 €  

Je länger die Laufzeit, desto niedriger ist die Monatsrate. Allerdings steigen die Gesamtkosten mit der Laufzeit deutlich an.

Tipp: Wählen Sie die Laufzeit Ihres Kredits so kurz wie möglich. Achten Sie aber darauf, dass Sie die monatliche Kreditrate stressfrei bezahlen können.

Die Tabellen wurden mit dem Kreditrechner von Zinsen-berechnen.de erstellt.

Bleibt die Frage nach Ihrer Bonität. Welchen Zinssatz werden Sie bekommen? Lesen Sie weiter unten, was Sie zum Thema Bonität wissen sollten.

6.000 Euro Kredit sofort – Voraussetzungen

Generell müssen für einen 6.000 Euro Kredit folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

  • Volljährigkeit, ständiger Wohnsitz und Gehaltskonto in Deutschland
  • Regelmäßiges Einkommen als Arbeitnehmer, Beamter, Ruheständler oder Selbstständiger
  • Arbeitnehmer müssen sechs Monate beim derzeitigen Arbeitgeber beschäftigt sein, einige Banken akzeptieren drei Monate
  • Selbstständige müssen die selbstständige Tätigkeit meistens einige Jahre ausgeübt haben.
  • Ausreichende Bonität: keine unerledigten Negativmerkmale in den Dateien der Wirtschaftsauskunfteien wie der Schufa.

Sonst noch wissenswert:

Kreditnehmer mit ausreichendem festem Einkommen aus abhängiger Beschäftigung haben die besten Chancen.

Manche Banken vergeben keine oder nur zögernd Kredite an Selbstständige.

Einkommen aus Kindergeld, Elterngeld oder Krankengeld werden nicht von allen Banken als Einkommen anerkannt.

Erforderliche Unterlagen für 6.000 Euro Kredit

Banken benötigen in der Regel folgende Unterlagen für die Prüfung der Bonität:

  • Arbeitnehmer: Gehaltsabrechnungen der letzten 1 bis 3 Monate
  • Beamte: aktuelle Besoldungsmitteilungen
  • Ruheständler: gültiger Bescheid über die Rente oder über die Pension
  • Selbstständige: Einkommenssteuerbescheide, Jahresabschlüsse, Bescheide über Einkommenssteuervorauszahlungen, Einnahmen-Überschussrechnungen, manchmal betriebswirtschaftliche Auswertungen oder Businesspläne.

Häufig werden auch Kontoauszüge des Hauptkontos der letzten Monate verlangt, aus denen sich Geldeingänge ergeben.

Ganz wichtig:

  • Halten Sie für die Identifikation Ihren gültigen Personalausweis bereit.
  • Nicht-EU-Ausländer benötigen Unterlagen zur Aufenthaltsberechtigung, Arbeitserlaubnisse und Ausweispapiere
  • EU-Ausländer und Nicht-EU-Ausländer können Kredite erhalten. Bei Nicht-EU-Ausländern darf die Laufzeit des Kredits aber nicht länger sein als die Gültigkeitsdauer der Aufenthaltspapiere und der Arbeitserlaubnis.

Viele Banken bieten unterdessen einen vollständig digitalen Kreditabschluss mit Kontoblick und ohne Papierkram an. Wird diese Variante gewählt, entfällt die Aushändigung von Unterlagen.

Kreditanfrage mit Sofortzusage

Sie haben online ein Kreditangebot ausgewählt. So geht’s weiter:

  • Kreditanfrage online ausfüllen und absenden: Beantworten Sie die Fragen zur Person und den wirtschaftlichen Verhältnissen. Nach Absendung wird automatisch eine schufaneutrale Konditionenanfrage veranlasst.
  • Sofortzusage: Innerhalb weniger Minuten erhalten Sie Kreditangebote mit individuellen Zinsen. Die Sofortzusage steht unter dem Vorbehalt einer abschließenden Prüfung durch die Bank.
  • Angebote prüfen: Schauen Sie sich die Konditionen und die zur Verfügung gestellten Kreditunterlagen genau an. Sind Sie einverstanden, wird der ausgewählte Kredit direkt mit der Bank abgeschlossen.

Die Art und Weise des Abschlusses, die Sie wählen, hat großen Einfluss auf die Auszahlungsdauer.

Kreditabschluss und Auszahlungsdauer

Die meisten Banken bieten Kunden unterdessen einen wenigstens teilweise elektronischen Kreditabschluss an. Ein klassischer Abschluss per Post ist natürlich weiterhin möglich.

Die Auszahlungsdauer hängt von der Art des Abschlusses ab. Hier sind die unterschiedlichen Möglichkeiten und die im Regelfall entsprechende Auszahlungsdauer.

Klassischer Kreditabschluss – Auszahlungsdauer: 7 bis 10 Tage.

Der Kreditvertrag wird ausgedruckt, unterschrieben und zusammen mit den erbetenen Unterlagen per Post nach Durchführung des PostIdentverfahrens an die Bank versandt.

Teilweise digitaler Kreditabschluss – Auszahlungsdauer 3 bis 6 Tage

Drei digitale Elemente verkürzen das Verfahren.

  • Identitätsfeststellung durch Video-Chat: Das PostIdentverfahren wird durch eine Videoidentifikation ersetzt.
  • Unterlagen-Upload: Die Unterlagen können zur Bank hochgeladen werden, sodass die Bank im Vorhinein eine Art Abschlussprüfung durchführen kann. Der Vertrag muss aber nach wie vor per Post an die Bank gehen.
  • Digitale Unterschrift: Mit der elektronischen Unterschrift erübrigt sich der Postweg. Zusammen mit Videoident und Unterlagen-Upload tritt eine deutliche Verkürzung des üblichen Vergabeverfahrens ein.

Vollständig digitaler Kredit mit Kontoblick – Kann sofort ausgezahlt werden.

Die Auszahlung am selben Tag oder am Folgetag wird durch den sogenannten „Kontoblick“ möglich. Die Übersendung von Unterlagen wird dabei durch eine Online-Auswertung Ihrer Kontendaten ersetzt.

  • Dazu müssen Sie der Bank in eingegrenztem Umfang online Zugriff auf Ihr Hauptkonto gewähren. Sie kann Ihnen dann ein Angebot machen.
  • Sie nehmen das Kreditangebot direkt im Anschluss mit digitaler Unterschrift an.
  • Die Auszahlung kann erfolgen

Nicht alle Banken können solch einen schnellen Kredit anbieten.

Vollständig digitale Kredite mit Sofortauszahlung werden beispielsweise von Vergleichsportalen in Kooperation mit einer Bank vermarktet. Ein Beispiel ist der Turbokredit (Verivox).

Flexibilität durch Zusatzoptionen

Neben günstigen Zinssätzen können folgende Zusatzoptionen ein Kreditangebot attraktiv machen:

Kostenlose Sondertilgungen sorgen für Flexibilität während der Rückzahlung des Darlehens. Kreditkosten können durch außerplanmäßige Tilgungsmaßnahmen verringert werden, ohne dass dieser Effekt durch Vorfälligkeitsentschädigungen beeinträchtigt wird.

Kostenlose vorzeitige Gesamtablösung erspart Zinsen und zusätzliche Kosten, wenn Kreditnehmer den Kredit vor Ende der Laufzeit mit Eigenmitteln oder mit einem günstigeren Darlehen tilgen.

Ratenpausen und Ratenänderungen helfen bei finanziellen Engpässen während der Kreditlaufzeit. Sind sie von vornherein Bestandteil des Kreditvertrages, entfallen gegebenenfalls schwierige Verhandlungen mit der Bank über Stundungsmaßnahmen.

Restkreditversicherungen werden praktisch von allen Kreditgebern angeboten. Sie sind für schwierige Lebenssituationen der Kreditnehmer gedacht, wie Arbeitslosigkeit oder Tod. Der Abschluss ist meistens freiwillig.

In manchen Fällen kann eine Restschuldversicherung sinnvoll sein. Beachten Sie aber, dass Darlehen dadurch spürbar teurer werden, bei oft lückenhaftem Versicherungsschutz. Verbraucherschützer raten deshalb von einem Abschluss im Rahmen üblicher Ratenkredite ab.

Gibt es 6000 Euro Kredit ohne Bonitätsprüfung?

Die Antwort lautet: „Nein“.

Wie auch immer eine Bank die Bonitätsprüfung gestaltet:  Unverzichtbar ist die Prüfung der Erfüllungswahrscheinlichkeit und der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit.

Die Erfüllungswahrscheinlichkeit wird anhand von Auskünften der Schufa oder anderer Wirtschaftsauskunfteien geprüft. Dabei erhalten die Banken einen Scorewert, anhand dessen sie die Ausfallwahrscheinlichkeit einschätzen können.

Bei der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit geht es darum, ob ein Antragsteller sich den Kredit leisten kann. Es wird das frei verfügbare Einkommen eingeschätzt, welches zur Begleichung der Rate zur Verfügung steht. Dabei werden der Angaben in der Kreditanfrage zugrunde gelegt. Für die Haushaltskosten werden oft Pauschalbeträge genommen (gegenwärtig: 600 € bis 800 € für einen Einpersonenhaushalt, 200 € bis 300 € für jede weitere Person).

Unerledigte Negativmerkmale bei der Schufa schließen in der Regel eine Kreditvergabe deutscher Banken aus. Einige Banken vergeben aber trotzdem Kredite, wenn erledigte, aber bisher nicht gelöschte Negativmerkmale vorliegen.

Mindesteinkommen: Banken setzen unterschiedliche Mindesteinkommen fest, die zwischen 1.000 € und 1.400 € liegen. Einige Banken koppeln das Mindesteinkommen an die jeweilige Pfändungsfreigrenze.

Tipp: Schätzen Sie selbst Ihre Bonität ein:

Sie sind nicht ganz sicher, ob Sie Schufaeinträge haben? Beantragen Sie eine kostenlose Datenkopie bei der Schufa oder eine kostenpflichtige Selbstauskunft.

Das frei verfügbare Einkommen können Sie mit einem Haushaltsrechner berechnen.

Nutzen Sie einen Zinsrechner, um Rate und Gesamtkosten einzuschätzen.

Legen Sie bei Ihren Berechnungen den Durchschnittszinssatz für Konsumentenkredite zugrunde, der von der Bundesbank regelmäßig veröffentlicht wird.

Einkommensnachweis für den Kredit

Manchmal kommt die Frage auf, ob ein Kredit ohne Einkommensnachweise möglich ist.

Diese Frage muss für übliche Ratenkredite klar mit „Nein“ beantwortet werden.

Ob per Kontoblick, mit Gehaltsbescheinigungen oder mit Kontoauszügen, Einkünfte müssen unabhängig von der Höhe des Kreditbetrages immer auf irgendeine Weise nachgewiesen werden.

In diesem Zusammenhang kann sich die Frage stellen:

Werden alle Einkünfte bei einer Kreditvergabe akzeptiert?

Immer akzeptiert werden Einkünfte aus einer Beschäftigung, aus dem Bezug von Renten oder Pensionen und aus Nebentätigkeiten.

Ebenfalls akzeptabel sind meistens regelmäßige Mieteinkünfte oder Einkünfte aus Kapitalvermögen.

Viele Banken bewerten Kindergeld ebenfalls als Einkommen, welches bei einer Kreditvergabe berücksichtigt werden kann.

Bei Elterngeld oder Krankengeld sieht die Sache etwas schwieriger aus. Oftmals werden diese Leistungen nicht anerkannt. Es gibt aber Banken, die im Grundsatz sowohl Elterngeld als auch Krankengeld akzeptieren, sofern die Leistungen ausreichen, um die Monatsrate darstellen zu können.

Kreditchancen bestehen hauptsächlich bei Kreditbörsen, die P2P Kredite vermitteln.

Auxmoney vermittelt kleinere Kredite auch an Personen ohne regelmäßiges Einkommen aus einer Tätigkeit.

Anders sieht es mit Sozialleistungen wie Arbeitslosengeld oder Hartz-IV aus. Bezieher dieser Leistungen erhalten selbst keinen Kredit.

Sie wollen 6.000 Euro sofort aufs Konto haben? Dann ist der elektronische Kontoblick in Ihr Hauptkontos der richtige Weg.

Ausnahmen von der Nachweispflicht: Es gibt spezielle Kreditvarianten, bei denen manche Kreditgeber auf extra Einkommensnachweise verzichten. Ein Beispiel ist der Xpresscredit von Ferratum, den Bestandskunden bis zu einem Betrag in Höhe von 3.000 € beantragen können.

Weitere Beispiele sind Kredite, die nur gegen besondere Sicherheiten vergeben werden, wie Wertpapierkredite, Policendarlehen (Beleihung der Lebensversicherung) oder Pfandleihe.

6000 € Kredit ohne Schufa – geht das?

Wie oben beschrieben, müssen Kreditgeber die Bonität prüfen und holen im Rahmen dieser Prüfung eine Schufaauskunft ein. Insoweit wird auf eine Schufaanfrage nicht verzichtet.

Aber es werden in der Werbung häufig Kredite ohne Schufa oder Kredite trotz negativer Schufa beworben.

Was steckt dahinter?

Kredite ohne Schufa werden von einer Bank vergeben, die ihren Sitz nicht in Deutschland, sondern in Liechtenstein hat. Deshalb ist der Verzicht auf Schufaauskünfte dabei möglich.

Es handelt sich um die festgelegte Kleinkredite über 3.500 €, 5.000 € und 7.500 €. Bei der Kreditvergabe werden jedoch hohe Anforderungen an die Bonität der Kreditnehmer gestellt.

Für Kreditnehmer mit schlechter Schufa, aber ausreichendem Einkommen sind die schufafreien Kredite der Liechtensteiner Bank zwar eine Option, aber ein 6.000 Euro Kredit ohne Schufa ist nicht vorgesehen, denn es gibt nur die obigen drei Beträge.

6.000 Euro Kredit trotz negativer Schufa gibt es jedenfalls dann nicht, wenn die Schufaeinträge auf schwerwiegenden Gründen wie Insolvenz oder Haftbefehl beruhen.

Bei leichten Schufaproblemen sind aber einige Banken zur Kreditvergabe bereit, sofern der Eindruck besteht, dass der Kunde die Rückzahlung problemlos sicherstellen kann.

Solche Kredite trotz Schufa finden Sie am besten mit Kreditvermittlern wie Bon-Kredit.

Der Kreditvermittler erhebt keine Vorkosten und kann Kunden selbst dann noch zu Darlehen verhelfen, wenn der Kreditwunsch zuvor abgelehnt wurde.

6000 Euro von privat leihen

Wer von privat 6000 Euro leihen möchte und sich nicht an Familie oder Freunde wenden will, der kann Darlehen von privat über P2P Kreditbörsen beantragen.

Unter formaler Einschaltung einer Partnerbank vermitteln diese Finanzdienstleister Kredite von privat für privat. Das Verfahren wird auch Crowdfunding genannt.

Marktführer in Deutschland ist Auxmoney. Dieser Finanzdienstleister kooperiert unter anderem auch mit dem von uns empfohlenen Kreditvergleich.

Ein Blick auf die Anbieterliste im Kreditvergleich zeigt Ihnen, dass die Auxmoney Kredite nicht gerade günstig sind.

Einige Kunden können aber von P2P Krediten profitieren. Dazu gehören etwa Selbstständige, vor allem wenn es darum geht, kleinere geschäftliche Investitionen mit einem Kredit zu finanzieren.

Personen mit schwacher Bonität haben gegen entsprechende Zinsaufschläge bei Auxmoney noch Kreditmöglichkeiten, die andere Banken diesem Personenkreis nicht mehr gewähren.

Sogar Kredite unter Verwendung von Elterngeld sollen möglich sein.

Das Antragsverfahren bei Auxmoney ist sehr professionell. Der Finanzdienstleister wendet modernste Technologien und Verfahren zur Bonitätsermittlung an. Wird der Kredit genehmigt, kann er innerhalb von 48 Stunden ausgezahlt werden.