Archive

Category Archives for "Verbraucherschutz: Fallstricke vermeiden"

Der Verbraucherschutz spielt bei der Vergabe von Krediten eine bedeutende Rolle.

Das Kreditangebot ist vielfältig und unübersichtlich; und nicht alle Anbieter von Onlinekrediten aber auch von normalen Krediten sind seriös.

In diesem Kapitel wird dargestellt, worauf der Kreditnehmer vor Abschluss eines jeden Kreditvertrages achten sollte, was es beispielsweise mit dem Sofortkredit und der Restschuldversicherung auf sich hat und welche Punkte wichtig sind, wenn man Darlehen über einen Kreditvermittler abschließt.

Einige Kredittipps helfen, unnötige Fallstricke zu vermeiden.

Kredit widerrufen: Voraussetzungen und Tipps

Beitragsbild: Rechner, Euro und Ordner mit der Aufschrift Kredit

Kreditverträge können nach den Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches bis auf wenige Ausnahmen widerrufen werden, wenn das Darlehen zwischen einem Unternehmen und einem Verbraucher (einer Privatperson) zu privaten Zwecken abgeschlossen wird. Die gesetzliche Widerrufsfrist beträgt grundsätzlich 14 Tage. Enthält der Verbraucherdarlehensvertrag nicht den gesetzlich vorgeschriebenen Inhalt, fehlt die Widerrufsbelehrung oder ist sie missverständlich, fehlerhaft oder unvollständig, gelten verlängerte […]

Weiterlesen

Schuldensanierung: fachlichen Rat einholen

Die Schuldensanierung ist in Deutschland ein Thema mit wachsender Bedeutung. Zwei Millionen Haushalte gelten als überschuldet. Sie sind meistens Opfer der Schuldenfalle. Bestehende Verbindlichkeiten werden durch neue Verbindlichkeiten abgelöst. Immer neue Kredite werden aufgenommen, auch um den Lebensunterhalt zu bestreiten und schließlich verliert der Betroffene den Überblick. Wer verschuldet ist, sollte so rasch wie möglich professionelle Hilfe […]

Weiterlesen