Sie können einen bestehenden DKB Kredit aufstocken. Dazu beantragen Sie bei der DKB einen Umschuldungskredit. Der Kreditbetrag setzt sich aus dem Restkredit und der gewünschten Aufstockung zusammen. Wird die Krediterhöhung bewilligt, löst die Bank das bestehende Darlehen ab und zahlt die verbleibende Summe an Sie aus.

Eine Alternative zur Umschuldung mit Aufstockung ist der Abschluss eines Zusatzkredits bei der DKB über den gewünschten Erhöhungsbetrag. Diese Lösung kann derzeit wegen deutlich gestiegener Zinsen günstiger sein. Aber Sie müssen zwei gesonderte Monatsraten auf unterschiedliche Kreditkonten überweisen.

Einen DKB Kredit erhöhen oder einen Zweitkredit bei derselben Bank abschließen, das muss nicht die günstigste Lösung sein. Oft sind Umschuldungskredite bei einer anderen Bank günstiger. Deswegen können Sie sparen, wenn Sie sich an Kreditvergleiche wie Verivox wenden.

Beantragen Sie einen DKB Aufstockungskredit mit Verivox, erhalten Sie neben dem Angebot der DKB weitere Kreditangebote und können sich für die günstigste Lösung entscheiden: eine Krediterhöhung, ein Zusatzkredit oder eine Umschuldung mit dem Darlehen einer anderen Bank.

go

DKB Kredit aufstocken: Was Sie wissen sollten

  • Kreditaufstockungen und Zweitkredite können im Internetbanking unter dem Menüpunkt Privatkunden > Kredite und Finanzierung > DKB Privatdarlehen angefragt werden.
  • Der Aufstockungskredit (Restkredit zuzüglich gewünschte Erhöhung) darf den maximalen Kreditbetrag in Höhe von 75.000 € nicht übersteigen.
  • Bevor die Krediterhöhung bzw. der Zweitkredit bewilligt wird, führt die Bank eine erneute Bonitätsprüfung durch.
  • Die DKB erhebt gegenwärtig bei Privatdarlehen keine Vorfälligkeitsentschädigung. Krediterhöhungen oder Umschuldungen sind deshalb nicht mit zusätzlichen Kosten verbunden.
  • Kunden haben gute Erfahrungen mit dem DKB Kredit und mit dem Abschluss eines Aufstockungskredits gemacht.

DKB Kredit aufstocken: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Sie möchten einen Zusatzkredit mit der DKB abschließen? Dann füllen Sie das Onlineformular genauso aus, wie Sie es beim bestehenden Kredit getan haben. Tragen Sie das bestehende Darlehen als vor Verbindlichkeit in das Formular ein.

Planen Sie hingegen eine Umschuldung mit Kreditaufstockung, gibt es ein paar Besonderheiten:

  1. 1
    Legen Sie die Kreditunterlagen und den letzten Auszug des Kreditkontos bereit. Für den Antrag benötigen Sie die IBAN, den Ablösebetrag und die monatliche Rate des bestehenden Darlehens. Diese Angaben können Sie auch in Online-Banking finden. Im Fall von Unklarheiten hilft der Kundensupport weiter. Die Telefonnummer des Kundendienstes lautet: 030 120 300 00, Montag bis Freitag von 7:00 bis 19:00 Uhr.
  2. 2
    Füllen Sie das Antragsformular aus. Der Kreditbetrag setzt sich zusammen aus dem Ablösebetrag und dem Aufstockungsbetrag. Verwendungszweck ist: „Ablösung anderer Kredite“. Entscheiden Sie sich auch für eine Laufzeit. Tragen Sie die Daten des bestehenden Restkredits in die dafür vorgesehene Rubrik ein.
  3. 3
    Die DKB prüft Ihre Bonität per automatischer Kontoauswertung, sofern Sie die Erlaubnis dazu erteilen. Andernfalls ist die Übersendung von Unterlagen erforderlich. Fällt die Prüfung positiv aus, erhalten Sie ein Umschuldungskredit-Angebot. Der Kreditvertrag kommt zustande, wenn Sie dieses Angebot analog oder digital unterzeichnen.
  4. 4
    Nach Kreditabschluss löst die DKB das bestehende Restdarlehen ab und überweist Ihnen den verbleibenden Betrag. Dies geschieht automatisch. Sie erhalten ein neues Kreditkonto, über das der Aufstockungskredit verwaltet wird.

Kredit aufstocken mit einem Umschuldungskredit einer anderen Bank

  1. 1
    Stellen Sie die Höhe des Restkredits fest und legen Sie die Unterlagen über den bestehenden DKB Kredit bereit.
  2. 2
    Beantragen Sie einen Umschuldungskredit mit einem Kreditvergleich. Der Kreditbetrag setzt sich aus dem Restkredit und der gewünschten Aufstockung zusammen. Verwendungszweck ist Umschuldung. Wählen Sie eine Laufzeit.
  3. 3
    Innerhalb kurzer Zeit erhalten Sie einige individuelle Zinsangebote. Die Angebote sind unverbindlich. Suchen Sie das passende heraus.
  4. 4
    Beantragen Sie jetzt einen Aufstockungskredit bei der DKB (siehe vorheriges Kapitel). Wählen Sie dieselbe Laufzeit wie im Antrag für den Umschuldungskredit. Warten Sie das Kreditangebot der DKB ab.
  5. 5
    Vergleichen Sie die Gesamtkosten beider Angebote. Dabei kann Ihnen der Umschuldungsrechner unseres Partners behilflich sein.
  6. 6
    Schließen Sie den Kredit mit den günstigsten Zinssätzen ab. Haben Sie sich für den Umschuldungskredit einer anderen Bank entschieden, muss jetzt der DKB Restkredit abgelöst werden.

Die meisten Banken stellen einen kostenlosen Umschuldungsservice zur Verfügung. Benötigt wird eine Ablösevollmacht. Das entsprechende Formular erhalten Sie von der Bank. Zudem werden meistens noch Angaben über den bestehenden DKB Kredit benötigt, die Sie den Kreditunterlagen und dem DKB Kreditkonto entnehmen können.

Achten Sie darauf, dass die DKB Ihnen eine Ablösebescheinigung zukommen lässt und überlassene Unterlagen wie Sicherungsübereignungsverträge oder die Zulassungsbescheinigung Teil II aushändigt. Bewahren Sie die Ablösebescheinigung zusammen mit den Unterlagen über den DKB Kredit 4 Jahre auf.

Die Krediterhöhung vorbereiten

Bei der Vorbereitung geht es darum, unrealistische Anträge zu vermeiden. Anders ausgedrückt: Ihre Bonität muss für die gewünschte Kreditaufstockung ausreichen.

Prüfen Sie, wie die Schufa Ihren Bonitätsscore einschätzt. Sie können eine kostenlose Datenkopie nach Art. 15 DSGVO oder eine kostenpflichtige Bonitätsauskunft anfordern. Eine Alternative ist die kostenlose App von Bonify. Oder nutzen Sie einfach den Schufa-Score-Simulator.

Ihr frei verfügbares Einkommen muss für die Rate des Aufstockungskredits ausreichen. Ob das der Fall ist, können Sie mit dem kostenlosen Tool von Kredit-mit-Verantwortung.de oder mit dem Haushaltsrechner unseres Partners einschätzen. Entscheiden Sie sich für den Haushaltsrechner unseres Partners, dann wählen Sie für die Berechnung den höchsten vorgegebenen Zinssatz (5,99 %).

DKB Kredit nachträglich erhöhen: Was prüft die Bank?

Anders als der Wortlaut es nahelegt, bedeutet Kreditaufstockung immer den Abschluss eines neuen Darlehens. Deshalb wird die DKB niemals auf eine erneute Bonitätsprüfung verzichten.

Sie mag vielleicht nicht so ausführlich stattfinden wie im Rahmen der Vergabe des Privatdarlehens, welches aufgestockt werden soll. Aber ohne Prüfung der Kreditwürdigkeit geht nichts.

Die Bank wird sich erneut einen Überblick, über das zur Begleichung der Monatsrate zur Verfügung stehende freie Einkommen verschaffen wollen.

Gegebenenfalls müssen die Einkünfte neu belegt werden.

Darauf wird die Bank vor allem Wert legen, wenn zwischenzeitlich grundlegende Veränderungen stattgefunden haben, beispielsweise der Arbeitgeber gewechselt wurde oder Gehaltsveränderungen eingetreten sind.

Am einfachsten wird die Prüfung der wirtschaftlichen Kreditwürdigkeit ausfallen, wenn eine Aufstockung nur auf den ursprünglichen Betrag des laufenden Darlehens beantragt wird und sich die wirtschaftlichen Verhältnisse nicht geändert haben.

Werden hingegen höhere Beträge als im laufenden Darlehen beantragt, wird die Prüfung gründlicher ausfallen.

Die DKB wird sehr wahrscheinlich eine erneute Schufa-Auskunft einholen. Dies ist hauptsächlich der Fall, wenn seit dem Erstantrag eine längere Zeit verstrichen ist.

Daneben wird die DKB zusätzlich Erfahrungen aus der bestehenden Geschäftsbeziehung berücksichtigen.

Sind Sie Ihren Verpflichtungen aus dem ursprünglichen Kredit immer nachgekommen und haben die monatlichen Kreditraten ordnungsgemäß bedient, wird die Bank sehr wahrscheinlich bereit sein, Ihnen eine höhere Kreditsumme zu gewähren, Bonität vorausgesetzt.

Hat es hingegen Probleme mit der Monatsrate gegeben, wird die DKB sich bei der Ausgabe höherer Kreditbeträge eher zurückhaltend zeigen.

Wie viel Zeit ist seit der Auszahlung des bestehenden Kredits verstrichen? Diese Frage spielt bei der Bonitätsprüfung im Rahmen der Kreditaufstockung ebenfalls eine Rolle.

Wer bereits zwei Monate nach der Kreditaufnahme ein zusätzliches Darlehen benötigt, der hat aus der Sicht der Bank Schwierigkeiten, seine Finanzen zu ordnen. Er wird deshalb auch Schwierigkeiten haben, den erst seit Kurzem bestehenden Kredit aufzustocken.

Natürlich kann ein dringender, aber nicht voraus zu planender Finanzierungsbedarf eine solche kurzfristige Krediterhöhung nötig machen. Können Kreditkunden eine solche Situation darlegen, wird die Bank eine Kreditaufstockung nicht von vornherein ablehnen.

Aber im Grundsatz sollten seit der Aufnahme des bestehenden Kredits wenigstens sechs Monate vergangen sein. Viele Direktbanken setzen diese Frist für eine Kreditaufstockung voraus.

Die DKB publiziert die Grundsätze für eine Kreditaufstockung nicht. Sie müssen aber davon ausgehen, dass die DKB ähnlich verfährt wie andere Direktbanken auch.

Aufstocken, Umschulden oder Zweitkredit?

Aufstocken, Umschuldung oder Abschluss eines Zweitkredits: Mit welcher Lösung der finanzielle Handlungsspielraum am günstigsten erweitert werden kann, hängt immer von den jeweiligen Marktzinsen, der persönlichen Situation des Kreditnehmers und den Konditionen im Einzelfall ab.

Die folgenden Beispielfälle können deshalb nur zur ersten Orientierung dienen:

Eine Kreditaufstockung kann sich anbieten, wenn das Zinsniveau seit Aufnahme des alten Kredits gestiegen ist, die Bank einen Mischzins anbietet und dieser günstiger ist als der Zinssatz für Umschuldungskredite anderer Banken. Krediterhöhungen sind einfach und es bleibt bei einer monatlichen Rückzahlungsrate.

Die Aufnahme eines zweiten Kredits kann vorwiegend sinnvoll sein, wenn der erste Kredit nur noch eine kurze Restlaufzeit hat, über besonders günstige Konditionen verfügt oder die Bank eine Aufstockung ablehnt.

Eine Umschuldung unter Einschluss einer Krediterhöhung bei einer anderen Bank lohnt sich vor allem, wenn die Zinsen seit Aufnahme des bestehenden Kredits gefallen sind oder die Bank des bestehenden Kredits einen Mischzins bei steigenden Marktzinsen nicht anbietet. Die Zinsen für den Umschuldungskredit sind in der Regel niedriger als der Mischzins bei einer Kreditaufstockung.

Sind die Zinssätze seit Aufnahme des ursprünglichen Kredits gestiegen und bietet die Bank einen Mischzins nicht an, ist häufig ein Zweitkredit die günstigste Lösung. Allerdings ist mit der Aufnahme eines weiteren Kredits ein kleiner Nachteil verbunden. Mehrere Kredite gleichzeitig schaden der Bonität.

Krediterhöhung bei der DKB: Erfahrungen und Bewertung

Die DKB Bank wird von Kunden grundsätzlich sehr positiv bewertet. Das gilt vor allem im Kontext der Kreditvergabe.

Nicht nur die ausgezeichneten Zinskonditionen werden hervorgehoben, Kreditkunden bestätigen der DKB darüber hinaus einen ausgezeichneten Kundendienst, der kompetent berät, und eine zügige Abwicklung der Kreditanfrage.

Betreiber von Kreditvergleichen und Bewertungsportale fassen Kundenberichte zu Gesamtnoten zusammen.

  • Check24 bewertet 230 Berichte aus den letzten zwölf Monaten aus und kommt zu einer Gesamtnote von 4.5 / 5.
  • Auf Trustpilot haben bisher 5.497 Kunden eine Bewertung abgegeben, die zu einer Gesamtnote 1.9 / 5 führen. Bewertet werden nicht nur Kredite, sondern alle Finanzdienstleistungen der Bank.

Kundenerfahrungen im Zusammenhang mit einer Kreditvergabe sind demnach durchweg positiv.

Von der Fachpresse wird das Kreditangebot ebenfalls positiv bewertet.

Beispielsweise hat ntv in Kooperation mit der FMH Finanzberatung das Privatdarlehen mit dem Prädikat „Bester Ratenkredit“ ausgezeichnet.

Der Test wurde Anfang 2020 durchgeführt. Verglichen wurden 13 Direktbanken. Der Test beschränkte sich auf Kredite mit Laufzeiten von 36 und 72 Monaten inklusive Restkreditversicherung.

Ein aktuelleres Qualitätssiegel stammt von Focus Money in Zusammenarbeit mit DFSI Ratings (Ausgabe 26/2023). Getestet wurden Ratenkredite ohne Restschuldversicherung von 40 bundesweit tätigen Banken. Die DKP wurde als einer der besten Ratenkredite ausgezeichnet.

Viel spricht dafür, dass Kunden ähnlich gute Erfahrungen machen, wenn sie einen Kredit aufstocken möchten.

Allerdings bietet die DKB Bank Bestandskunden auf den Produktseiten nur unzureichende Informationen zur Krediterhöhung. Kunden müssen erst lange im FAQ Bereich suchen, bevor sie hilfreiche Hinweise finden.

Dadurch kann der Eindruck entstehen, dass sich die DKB Bank mit Aufstockungskrediten bei gleichzeitiger Ablösung laufender Darlehen nicht ganz so gerne befasst.

Dennoch müssen Kunden nicht befürchten, bei einer Kreditaufstockung schlechter behandelt zu werden als Neukunden. Als Aktivkunden können Bestandskunden sogar einen Zinsrabatt erhalten.

Außerdem profitieren Sie als Kunde von den flexiblen Kreditkonditionen während der Rückzahlungsphase, die gegenwärtig gelten. Eine kostenlose Sondertilgung in unbegrenzter Höhe und ohne zeitliche Vorgaben ist bei kaum einer anderen Direktbank möglich.