Haushaltsrechner

go

In das Feld „Nettoeinkünfte des Haushalts in Euro“ gehört die Summe aller regelmäßigen Einkünfte: Gehälter, Beamtenbezüge, Einkünfte aus selbstständiger Tätigkeit, Einkünfte aus geringfügiger Beschäftigung, Renten, Kindergeld, Elterngeld, regelmäßige Kapitalerträge, Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung.

Der Haushaltsrechner berücksichtigt die von Banken angesetzten Pauschbeträge für die allgemeinen Haushaltsausgaben.

In das Feld „Fixkosten“ müssen Sie die folgenden Kosten eintragen: Aufwendungen für die Wohnung (Miete, Finanzierungskosten bei Eigentum, Nebenkosten), Unterhaltszahlungen, Aufwendungen für die Bildung von Vermögen oder für die private Altersvorsorge, Mobilitätskosten für die Fahrt von und zur Arbeit, Raten für laufende Konsumentenkredite.

Wählen Sie mit dem Dropdown Menü den höchsten Zinssatz aus. Nachdem Sie alles ausgefüllt haben, zeigt das Formular den maximalen Kreditbetrag und die Rate für eine Laufzeit von 84 Monaten an. Sie können die Rate verändern, beispielsweise für einen Sicherheitspuffer um 10 % oder 20 % senken. Daraufhin verringert sich der maximale Kreditbetrag entsprechend.