Schufa Bonität & Schufa Score: Was ist das eigentlich?

Ob bei einem Kredit, Handyvertrag, Versandhauskauf oder bei der Einrichtung eines Kontos, die Schufa ist immer mit im Spiel.

Verbraucher werden häufig mit Begriffen wie Schufa Bonität, Schufa Score, Schufa Rating oder ähnlichen Wortkonstruktionen konfrontiert, und viele können mit diesen Begriffen recht wenig anfangen.

Vor jeder Kreditvergabe sind Banken verpflichtet, die Bonität des Kunden zu prüfen. Die Prüfung der Kreditwürdigkeit setzt sich aus zwei Elementen zusammen.

Einmal geht es darum, ob sich ein Kreditinteressent den gewünschten Kredit tatsächlich leisten kann.

Werbung
Kredite online vergleichen – Top Zinsen sichern Auf smava können Sie günstige Angebote der 20 besten Direktbanken vergleichen. Sofort-Zusage und Sofortauszahlung! www.smava.de
Günstige Kredite aufspüren & sofort abschließen Bei check24 finden Sie ein breites Kreditsortiment. Digitaler Kreditabschluss mit Sofortauszahlung!www.tarifcheck24.com
Der unabhängige Kreditvergleich mit Expertenberatung Maßgeschneiderte Kredite zu besten Konditionen mit überdurchschnittlich gutem Kundenservice.www.finanzcheck.de

Um diese Frage beantworten zu können, greifen Banken auf durch Unterlagen belegte Angaben des Antragstellers zurück. Einnahmen und Ausgaben werden gegenübergestellt.

Die Differenz ist das frei verfügbare Einkommen, aus dem die Monatsrate beglichen werden kann.

Manchmal verzichten Banken auch auf eine genaue Berechnung des frei verfügbaren Einkommens und verwenden stattdessen Pauschbeträge für die Kosten.

Dieser Teil der Prüfung, der die wirtschaftliche Situation des Kunden betrifft, bezieht sich auf die wirtschaftliche Kreditwürdigkeit.

SCHUFA: Ausfallrisiko & Zuverlässigkeit

SCHUFA Auskünfte bzw. Auskünfte bei anderen Wirtschaftsauskunfteien beziehen sich auf das zweite Element der Bonitätsprüfung.

Hier geht es um die Einschätzung des Kreditausfallrisikos. Anders dargestellt: mit einer Schufaauskunft versucht die Bank festzustellen, wie zuverlässig ein Kunde seinen vertraglichen Verpflichtungen in der Zukunft nachkommen wird.

Bei der SCHUFA Bonität geht es also um die persönliche Kreditwürdigkeit eines Verbrauchers.

Die Schufa sammelt überhaupt keine Daten über die wirtschaftliche Situation. Sie verfügt nur über persönliche Daten und Angaben über die Abwicklung von Verträgen.

So werden Kreditverträge, Telekommunikationsverträge, Kontoverträge und eingeräumte Überziehungskredite, Ratenkaufverträge usw. gespeichert, zusammen mit Informationen darüber, ob die Vereinbarungen eingehalten worden sind oder ob es Probleme gegeben hat.

Im Schufa Register enthalten sind außerdem persönliche Daten wie Wohnorte.

Diese Daten bilden die Grundlage für die Schufa Bonität und den Schufa Score.

Die den Banken und anderen Vertragspartnern zur Verfügung gestellte SCHUFA Auskunft enthält in der Regel zwei Teile:

  • Die Tabelle zum passenden Schufa Branchenscore,
  • Angaben zu bei der SCHUFA gespeicherten Datensätzen.

Die Bank erhält also Informationen beispielsweise darüber, ob in den letzten zehn Tagen eine echte Kreditanfrage bei einer anderen Bank gestellt wurde. Konditionenanfragen hingegen werden nicht mitgeteilt.

SCHUFA Basisscore & Branchenscores

Der Schufa Score gibt die Wahrscheinlichkeit an, mit der Personen die bestimmte gemeinsame Merkmale aufweisen, einen Vertrag erfüllen werden.

Welche Merkmale genau bei der statistischen Berechnung des Schufa Scorewerte eine Rolle spielen und wie sie gewichtet werden, bleibt nach wie vor im Wesentlichen ein Geheimnis der Schufa.

Es gibt zwei Arten von Schufa Rating: Den Basis Schufa Score und eine Reihe unterschiedlicher Branchenscores.

Der Basisscore dient zur Selbsteinschätzung des Verbrauchers. Dieser Scorewert wird mitgeteilt, wenn ein Verbraucher eine Bonitätsauskunft beantragt oder eine kostenlose Datenkopie anfordert.

Screenshot vom Basisscore

Der SCHUFA Basisscore

Der Branchenscore wird jeweils auf Anfrage neu berechnet. Die Ermittlung besonderer Branchenscores trägt dem Umstand Rechnung, dass die Verbraucher unterschiedliche Geschäfte unterschiedlich bewerten und behandeln.

So wird ein verheirateter Familienvater, der plötzlich in wirtschaftliche Schwierigkeiten gerät, zunächst die Raten beim Versandhaus schuldig bleiben aber alles daran setzten, die Raten für den Hauskredit pünktlich zu bezahlen.

Leider veröffentlich die SCHUFA Scorekarten nicht mehr. Jedenfalls ist das der Stand von Mai 2021. Wir können deshalb nicht beurteilen, ob die unten dargestellten Scorekarten für einzelne Branchen und für Inkasso noch aktuell sind.

Ein Beispiel ist der Branchenscore für Banken.

Screenshot vom SCHUFA Bankenscore

Der SCHUFA Bankenscore

Der Schufa Branchenscore wird noch mal unterteilt in ein Rating für Privatpersonen und natürliche Personen sowie ein Rating für Firmen.

Inkassoscore Tabellen

Die SCHUFA hilft ihren Vertragspartnern nicht nur bei der Einschätzung des Kreditausfallrisikos.

Sie versucht darüber hinaus Hilfestellung zu leisten, wenn „das Kind in den Brunnen gefallen ist“.

Dazu dienen die Inkassoscore Tabellen. Der Inkassoscore misst die Wahrscheinlichkeit, mit der die Beitreibung einer bestehenden Forderung Erfolg haben wird.

Es gibt zwei unterschiedliche Inkassoscore Tabellen.

Hier ein Screenshot der Tabelle für vorgerichtliche Inkassoprozesse:

Vorgerichtlicher Inkassoscore

Vorgerichtlicher Inkassoscore der SCHUFA

Hat ein Gerichtsverfahren stattgefunden und liegt ein vollstreckbarer Titel vor, gilt die folgende Tabelle:

Screenshot gerichtlicher Inkassoscore

Gerichtlicher Inkassoscore der SCHUFA

Die SCHUFA wird nicht müde darauf hinzuweisen, dass nicht sie die Entscheidung über den Abschluss eines Vertrages trifft, sondern die Vertragspartner.

Diese Aussage ist natürlich richtig. Aber der Inhalt einer Schufaauskunft, insbesondere die darin enthaltenen Scorewerte, stellen eine wesentliche Entscheidungsgrundlage für den Abschluss von Verträgen dar.

Dies gilt in besonderem Maße für Kreditverträge. Mit einem Scorewert der Ratingstufe H beispielsweise ist es extrem schwierig, noch ein Darlehen zu erhalten.

Mittelbar ist es also schon die SCHUFA, die über Kreditkonditionen oder sogar über den Abschluss eines Vertrags entscheidet.

Deswegen sollten Verbraucher sich über den Inhalt ihrer SCHUFA Datei auf dem Laufenden halten. Kostenlose Datenkopien können mehrmals jährlich angefordert werden.

Werden unzutreffende Daten festgestellt, sollte sofort ein Berichtigungsantrag gestellt werden.

Verbraucher können Scorewerte positiv beeinflussen, wenn sie ihre finanziellen Angelegenheiten „im Griff haben“.

Dazu gehören zum Beispiel die vertragsgemäße Erfüllung eingegangene Verbindlichkeiten, die Zusammenfassung mehrerer kleiner Kredite und die Kündigung unnötiger Konten und Kreditkarten.

Werbung
Günstige Kredite auch in schwierigen FällenDer deutsche Kreditvermittler Creditolo verhilft allen Berufsgruppen zu günstigen Krediten. Guter Kundenservice!www.creditolo.de
Sofortkredite & Umschuldungen trotz negativer SCHUFA Mit Credimaxx bis zu 2000 € Kreditkosten sparen.www.credimaxx.eu
Sofortkredit zu Top-Zinsen in zwei Minuten Maxda verhilft zu attraktiven Krediten. Bis 7.500 € auch ohne SCHUFA.www.maxda.de