Wie bekomme ich einen Kredit? Tipps zur Problemvermeidung

Wie bekomme ich einen Kredit? Indem ich mich an einen Kreditgeber wende und ein Darlehen beantrage, lautet die naheliegende Antwort auf eine Frage, die beim ersten Hinsehen eher banal erscheint.

Doch so naiv ist die Frage in Wirklichkeit nicht.

Einiges kann bei einer Kreditanfrage schieflaufen und sei es auch nur, weil dem Antragsteller ein Versehen unterläuft oder ein wichtiger Punkt einfach nur übersehen wird.

Die Folgen können wenig erfreulich sein. Verzögerungen bei der Kreditvergabe, zu hohe Zinsen oder sogar Kreditablehnungen können nur deshalb entstehen, weil Kleinigkeiten nicht beachtet wurden.

Wie sonst auch im Leben gilt, eine sorgfältige Vorbereitung ist der Garant für den Erfolg und für die Vermeidung von Fallstricken.

Darum geht es in diesem Beitrag:

  • Wie Sie Ihre Bonität selbst einschätzen können.
  • ​Nach welchen Methoden Banken die Bonität der Kunden prüfen.
  • ​Welche Sicherheiten die Kreditchancen verbessern.
  • ​Worauf Sie bei der Kreditanfrage achten sollten.
  • ​Wo Sie passende Kredite mit günstigen Konditionen finden.
  • ​Auf welche Kreditmerkmale Sie besonders Wert legen sollten.

​Wie sonst auch im Leben gilt, eine sorgfältige Vorbereitung ist der Garant für den Erfolg und für die Vermeidung von Fallstricken.

Die eigene Bonität einschätzen

Kann ich mir den gewünschten Kredit leisten? Ob und welche Bank Ihnen ein Darlehen in der beantragten Höhe bewilligen wird, können Sie im Vorhinein nur vermuten. Sicherheit haben Sie erst, sobald konkrete Kreditangebote vorliegen.

Aber Sie können das Risiko eingrenzen, wenn Sie sich zuvor über Ihre eigene wirtschaftliche Leistungsfähigkeit Klarheit verschaffen.

Zunächst geht es aber nicht um Ihre wirtschaftliche Kreditwürdigkeit. Sie sollten sich erst einmal erkundigen, was Wirtschaftsauskunfteien über Sie gespeichert haben und wie das Kreditausfallrisiko in Ihrem Fall eingeschätzt wird.

Rechtzeitig SCHUFA Auskünfte einholen

Grundsätzlich reicht eine Schufaauskunft aus. Seit Inkrafttreten der neuen Datenschutzvorschriften haben Sie jederzeit die Möglichkeit, eine kostenlose Datenkopie anzufordern.

Alle anderen Selbstauskünfte einschließlich der „SCHUFA-Kompakt-Auskunft“ sind kostenpflichtig.

Die Einholung von SCHUFA-Auskünften unmittelbar vor der geplanten Kreditaufnahme bringt allerdings wenig.

Zwar kennen Sie die bei der SCHUFA gespeicherten Daten, Sie haben aber nicht mehr genügend Zeit, bonitätsverbessernden Maßnahmen zu ergreifen.

Außerdem ist die Beantragung einer kostenlosen Datenkopie umständlich und zeitraubend.

Sinnvoller ist es, Schufaauskünfte unabhängig von einem bevorstehenden Kreditantrag in regelmäßigen Abständen einzuholen.

Leider können Sie die SCHUFA Bonität nur sehr bedingt beeinflussen.

Natürlich müssen alle Verpflichtungen ordnungsgemäß erfüllt werden. Mehrere Kredite gleichzeitig sollen sich angeblich negativ auf Scorewerte auswirken.

Achten Sie also darauf, Verbindlichkeiten, auch aus Ratenkäufen, in ein Darlehen zusammenzufassen.

Mehrere Girokonten und Kreditkarten verschlechtern Scorewerte wohl ebenfalls. Versuchen Sie also, die Anzahl Ihrer Bankverbindungen zu beschränken.

Offene Negativmerkmale wegen nicht erfüllter Verbindlichkeiten machen eine Kreditvergabe immer unmöglich.

Erledigte aber noch nicht gelöschte Negativmerkmale erschweren eine Kreditvergabe erheblich, sind jedoch kein absoluter Hinderungsgrund.

Stellen Sie eine Kreditanfrage erst, nachdem Sie die den Negativmerkmalen zugrunde liegenden offenen Forderungen bezahlt haben.

Die wirtschaftliche Kreditwürdigkeit einschätzen

Entscheidend ist die Höhe Ihres frei verfügbaren Einkommens – der Überschuss Ihrer regelmäßigen Einnahmen über die Ausgaben, berechnet auf Monatsbasis.

Nutzen Sie am besten einen kostenlosen Haushaltsrechner wie den von Kredit-mit-Verantwortung.de. Dadurch wird gewährleistet, dass keine Position, vor allem keine Ausgaben und Kosten, vergessen werden.

Das frei verfügbare Einkommen ist der Betrag, der maximal zur Begleichung der Monatsrate zur Verfügung steht.

Ziehen Sie davon einen Sicherheitsabschlag für Unvorhergesehenes ab, den Sie selbst für angemessen halten, beispielsweise 25 %.

Das Ergebnis dieser Schätzung ist der Betrag, den Sie realistischerweise zur Begleichung der monatlichen Rate zur Verfügung haben.

Er ist entscheidend für die maximale Kreditsumme bei einer bestimmten Laufzeit und einem bestimmten Zinssatz.

Der Kreditrechner von Zinsen-berechnen.de hilft Ihnen bei der Einschätzung, wie viel Kredit Sie sich leisten können.

Um die Schätzung durchführen zu können, benötigen Sie natürlich einen Zinssatz. Sie wissen nicht, wie die Zinssätze aus den Kreditangeboten der Banken aussehen werden.

Ein guter Richtwert ist aber der von der Bundesbank regelmäßig veröffentlichte effektive Jahreszinssatz für Konsumentenkredite an private Haushalte.

Gegenwärtig liegt der Zinssatz für Kredite mit einer Laufzeit bis einschließlich 60 Monaten bei ungefähr 4,4 % und für Kredite mit längeren Laufzeiten bei zirka 6,5 %.

 Das folgende Beispiel geht von einer Monatsrate in Höhe von 350 Euro aus.

​Laufzeit

​Kreditbetrag

​Kosten

​36 Monate

​12.000 €

​818 €

​48 Monate

​15.000 €

​1.424 €

​60 Monate

​19.000 €

​2.185 €

Sie können bei guter bis durchschnittlicher Bonität bei einer Laufzeit von 60 Monaten mit zirka 20.000 Euro Kredit rechnen, sofern sie zur Begleichung der Monatsrate zirka 350 Euro zur Verfügung haben.

Wie Banken die Bonität prüfen

Mit der Selbsteinschätzung Ihrer Bonität können Sie herausfinden, wie viel Kredit Sie aufnehmen können, ohne in finanzielle Engpässe zu geraten.

Banken müssen die Bonität aber nicht nach denselben Kriterien prüfen, nach denen Sie vorgegangen sind.

Viele Banken legen die Voraussetzungen für eine Kreditvergabe in individuellen Richtlinien fest.

Beispielsweise geben die Vergaberichtlinien Hinweise an Kreditsachbearbeiter, welcher Bankenscore mindestens erreicht werden muss, damit ein Kredit ausgegeben wird.

Kreditinstitute veröffentlichen ihre Richtlinien, in denen die Kriterien für die Bonitätsfeststellung beschrieben sind, nicht.

Aber sie wenden für die Prüfung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der Kunden ähnliche Methoden an.

Es kann nicht schaden, sich mit diesen Methoden in etwa auszukennen, vor allem wenn eine größere Kreditaufnahme geplant ist.

So gut wie alle Banken vergeben Ratenkredite nur, wenn der Kunde über pfändbares Einkommen verfügt. Das pfändbare Einkommen ergibt sich aus den aktuellen Pfändungstabellen.

Manche Banken berechnen den maximalen Kreditbetrag aus einem Vielfachen des monatlichen Nettoeinkommens.

Sparkassen und genossenschaftliche organisierte Banken gehen oft vom zehnfachen Nettoeinkommen aus, andere Kreditinstitute sind großzügiger und setzen bis zum Fünfzehnfachen des Nettoeinkommens an.

Bei Immobilienkrediten wird bisweilen darauf geachtet, dass der monatliche Kapitaldienst einen bestimmten Prozentsatz des Nettoeinkommens, zum Beispiel 40 %, nicht übersteigt.

Banken können die Angaben aus der Kreditanfrage verwenden und eine individuell auf den Kunden abgestimmte Haushaltsrechnung durchführen.

Viele Kreditinstitute arbeiten stattdessen oder zusätzlich zur Haushaltsrechnung mit Pauschbeträgen für die Ausgaben.

Für die erste Person eines Haushalts werden meistens zwischen 500 Euro und 800 Euro monatlich angesetzt, für jede weitere Person 200 Euro. Hinzugerechnet werden die tatsächlichen Aufwendungen für die Wohnung (Miete, Finanzierung).

Wird ein Immobilienkredit beantragt, entfallen die Wohnungskosten, sofern die finanzierte Immobilie die Familienwohnung ersetzen wird. In diesen Fällen ersetzen die zukünftigen Finanzierungskosten die Miete.

Neben Auskünften aus Wirtschaftsauskunfteien und der Ermittlung der wirtschaftlichen Kreditwürdigkeit können im Rahmen der Bonitätsprüfung noch weitere Gesichtspunkte herangezogen werden.

Dazu gehören der Familienstand des Antragstellers oder der Antragsteller, das Vermögen, die Wohnsituation, manchmal sogar das Wohnumfeld und insbesondere die Art des Beschäftigungsverhältnisses.

Banken schätzen das Kreditausfallrisiko umso geringer ein, je sicherer das Beschäftigungsverhältnis und das Einkommen erscheinen

Das ist der Grund, weswegen Mitarbeiter im öffentlichen Dienst leichter günstige Kredite erhalten als andere Arbeitnehmer und natürlich als Selbstständige.

Arbeitnehmer mit einer befristeten Beschäftigung, in einem Zeitarbeitsverhältnis oder Arbeitnehmer, die in einer krisenanfälligen Branche arbeiten, haben es bei der Kreditaufnahme häufig mit Problemen zu tun.

Kreditinstitute vermeiden es natürlich, sich dem Vorwurf der Diskriminierung älterer Kreditkunden auszusetzen. Dennoch gibt es unterschiedliche Altersgrenzen, die unter dem Aspekt der Bonitätsprüfung gerechtfertigt werden.

Aus der Summe der verschiedenen Elemente der Bonitätsprüfung bilden manche Banken einen internen Score. Erfüllt ein Antragsteller die Kriterien, erhält er ein Darlehen. Andernfalls wird er abgelehnt.

Kreditsicherheiten anbieten?

Kredite ohne Sicherheiten werden praktisch nicht vergeben. Bei Ratenkrediten sind stille Gehaltsabtretungen üblich. Geht es um höhere Kreditbeträge, erwarten viele Banken zusätzlich einen weiteren Kreditnehmer.

Oft wird ein zweiter Kreditnehmer aber nur akzeptiert, wenn er in demselben Haushalt wie der Erstunterzeichner lebt.

Zweckgebundene Kredite erfordern zusätzlich eine Sicherungsübereignung. Ein Beispiel ist der zweckgebundene Autokredit.

Neben einer Sicherungsübereignung wird meistens noch die Aushändigung der Zulassungsbescheinigung Teil II verlangt.

Immobilienkredite werden mit einer Grundschuld besichert.

Zusätzliche Sicherheiten können die Bereitschaft von Banken zur Kreditvergabe oder zur Gewährung besserer Konditionen verbessern.

Allerdings sollten unserer Meinung nach Kreditnehmer mit zusätzlichen Sicherheiten zunächst eher zurückhaltend sein.

Lassen Sie die Banken kommen.

Geht es um Ratenkredite von Direktbanken, werden neben Lohnabtretungen, Mitunterzeichnung von Kreditverträgen und bei Autokrediten Sicherungsübereignungen der finanzierten Fahrzeuge weitere Sicherheiten oft nicht einmal akzeptiert.

Bei Filialbanken besonders bei der Hausbank kann das anders sein, weil ein größerer Spielraum für individuelle Kreditlösungen besteht.

Die Hausbank kann schon mal über echte Dellen in der Bonität hinwegsehen und das Darlehen trotzdem vergeben, wenn zusätzliche Sicherheiten angeboten werden. Ebenso können sich die Kreditkonditionen damit verbessern.

Banken akzeptieren allerdings nicht jeden Vermögensgegenstand als Sicherheit. Sie legen Wert darauf, dass sie die Sicherheit im Ernstfall schnell und einfach verwerten können.

Eine antike chinesische Vase wird bei der Bank als Sicherheit für einen 30.000 Euro Kredit auf Skepsis stoßen, selbst wenn eine gutachterliche Stellungnahme aussagt, dass die Vase einen Wert in Höhe von 35.000 Euro hat.

Gern genommen werden hingegen Wertpapierbestände, wobei sich der Beleihungswert nach der Risikoklasse richtet, Sparguthaben, Kapitalverträge bis zur Höhe des aktuellen Rückkaufswertes, Kraftfahrzeuge zur Besicherung frei verwendbarer Ratenkredite und in einem gewissen Umfang auch Immobilien.

Kreditanfrage: Fallen vermeiden

Stellen Sie alle Unterlagen über das Einkommen zusammen, bevor Sie eine Online-Kreditanfrage starten oder sich mit dem Kreditsachbearbeiter einer Filialbank in Verbindung setzen.

Zu den Unterlagen gehören Gehaltsbescheinigungen, Belege über weitere Einkommensquellen, die Kontoauszüge der letzten drei Monate, Arbeitsverträge und Unterlagen über bereits bestehende Verbindlichkeiten.

Überprüfen Sie die Unterlagen auf Daten, die eine Kreditvergabe verhindern können.

Dazu gehören zum Beispiel Rücklastschriften in Kontoauszügen. Sind die Rücklastschriften erklärbar, sollten Sie der Bank dies zusammen mit der Kreditanfrage mitteilen.

Beruhen die Rücklastschriften auf mangelnder Kontodeckung, sollten Sie hingegen die Kreditanfrage einige Wochen oder Monate zurückstellen, sodass die Rücklastschrift auf den Kontoauszügen der letzten acht Wochen nicht mehr erscheint.

Lohnpfändungen können sich bereits aus der Schufa Auskunft ergeben, die jede Bank vor Vergabe eines Darlehens einholen. Bei Abtretungen, ohne dass ein Titel vorliegt, ist dies nicht unbedingt der Fall.

Zahlungen an Gläubiger aufgrund einer Lohnabtretung können aber in der Gehaltsabrechnung aufgeführt sein. Zahlungen aufgrund von Abtretungen verringern das frei verfügbare Einkommen und zeigen, dass der Antragsteller seinen Verpflichtungen zunächst freiwillig nicht nachgekommen ist.

Banken werden deshalb mit einer Kreditvergabe äußerst vorsichtig sein.

Ähnliches gilt übrigens auch, wenn Lohnabtretungen vorliegen, ohne dass Zahlungen daraus an Gläubiger geleistet werden. Bei einem bereits laufenden Kredit ist dies der Fall.

In diesen Fällen müssen Sie die Kreditsumme eventuell nach unten anpassen.

Eine andere Möglichkeit ist die Ablösung alter Verbindlichkeiten mit dem neu angefragten Kredit. Die gewünschte Kreditsumme muss um den Restsaldo des bestehenden Darlehens erhöht werden. Geben Sie außerdem als Verwendungszweck „Umschuldung“ an.

Ähnlich sollten Sie vorgehen, wenn Sie Ihren Disporahmen in Anspruch genommen haben. Versuchen Sie, den überzogenen Betrag mit dem neuen Darlehen abzulösen.

Lassen Sie sich Zeit beim Ausfüllen der Kreditanfrage. Wird die Anfrage online gestellt, erfolgt zunächst eine automatische Prüfung Ihres Kreditwunsches.

Deswegen können bereits kleine Fehler oder Ungereimtheiten zur Ablehnung führen.

Achten Sie darauf, dass alle Angaben richtig sind und durch Unterlagen belegt werden können.

Sobald Kredite angefragt werden, schalten Banken Wirtschaftsauskunfteien ein. Deshalb müssen Sie der „SCHUFA-Klausel“ zustimmen.

Im Zusammenhang mit Kreditaufnahmen gibt es zwei unterschiedliche Auskunftsersuchen: die Konditionenanfrage und die Kreditanfrage.

Die Konditionenanfrage ist schufaneutral. Die Kreditanfrage ist es nicht. Sie ist eine Zeit lang für andere Banken sichtbar und beeinflusst die Bonität.

Sofern Sie einen Kreditvergleich nutzen, können Sie davon ausgehen, dass zunächst eine Konditionenanfrage eingeholt wird. Erst wenn sie ein Kreditangebot definitiv annehmen, erfolgt eine Kreditanfrage bei der SCHUFA und/oder bei anderen Wirtschaftsauskunfteien durch die Bank.

Stellen Sie hingegen eine Kreditanfrage bei einer Filialbank oder direkt über die Webseite einer Direktbank können Sie nicht so sicher sein.

Vor allem den Sachbearbeiter einer Filialbank sollten Sie definitiv darauf hinweisen, dass Sie sich zunächst über die Konditionen informieren möchten und einen Kreditantrag noch zurückstellen.

Beim Ausfüllen einer Kreditanfrage werden Sie früher oder später über ein Angebot zum Abschluss einer Restkreditversicherung stolpern.

Restkreditversicherungen, auch Restschuldversicherungen genannt, verbergen sich hin und wieder hinter abenteuerlichen Produktbezeichnungen: Sorglos-Paket oder Wohlfühl-Versicherung sind Beispiele.

Häufig wird suggeriert, dass Sie ohne Abschluss einer Restkreditversicherung ein erhebliches Risiko durch die Kreditaufnahme eingehen.

Lassen Sie sich davon nicht beeindrucken. Natürlich ist es Ihre Entscheidung, ob Sie eine Restkreditversicherung abschließen möchten oder nicht.

Aber der Abschluss ist in der Regel völlig unnötig. Restschuldversicherungen verteuern die Kreditaufnahme teilweise erheblich. Auf der anderen Seite bieten sie häufig nur unzureichenden Versicherungsschutz.

Ein gutes Geschäft sind solche Versicherungen nur für Banken, die meistens satte Provisionen für den Abschluss einstreichen.

Das passende Kreditinstitut auswählen

Ratenkredite sind häufig genormte Produkte. Die Angebote können sich beispielsweise nur an bestimmte Kundenkreise oder nur an Kunden mit überdurchschnittlich guter Bonität wenden.

Gehören Sie nicht zu den Kunden, die eine bestimmte Bank ansprechen möchte, ist es sinnlos dort einen Kreditantrag zu stellen. Sie riskieren eine unnötige Ablehnung, die möglicherweise negative Folgen auf Ihre Bonität hat.

Alle Direktbanken und Filialbanken vergeben Darlehen an gut oder wenigstens durchschnittlich verdienende Arbeitnehmer und Beamte.

Gehören Sie nicht in diese Kategorie, sollten Sie sich zuvor erkundigen, ob Sie bei der entsprechenden Bank überhaupt eine Kreditchance haben.

Häufig beantworten die Produktbeschreibungen diese Frage. Sind Sie unsicher, dann setzen Sie sich telefonisch mit dem Kundendienst des Kreditinstituts in Verbindung.

Beispielsweise haben Selbstständige bei den meisten Direktbanken von vornherein überhaupt keine Chance auf einen Kredit. Gleiches gilt für Rentner, wenn sie ein höheres Alter erreicht haben.

Andere im Internet vertretenen Finanzdienstleister sind auf genau diese Kundengruppen spezialisiert. Dazu gehören P2P Kreditbörsen wie auxmoney oder Kreditvermittler wie Creditolo.

Wir empfehlen, Onlinekredite niemals direkt bei einer Bank anzufragen, sondern immer Vergleichsportale einzuschalten.

Diese Finanzdienstleister kooperieren mit Kreditanbietern, die unterschiedliche Kundengruppen bedienen. Mit einer Kreditanfrage bei Kreditvergleichsportalen haben Sie die besten Chancen, einen günstigen Kredit zu erhalten.

In einigen Fällen ist es besser, sich von vornherein direkt an die Hausbank zu wenden, anstatt einen Kredit im Internet zu suchen.

Viele Selbstständige erhalten günstigere Kredite zur privaten Verwendung von der Hausbank als von Direktbanken.

Hausbanken können außerdem eher in sogenannten „schwierigen Fällen“ weiterhelfen. Sie sind bei der Prüfung der Bonitätsvoraussetzungen flexibler und eher bereit zusätzliche Sicherheiten entgegenzunehmen.

Merkmale eine​s günstigen Kredits

Viele Kreditnehmer achten ausschließlich auf niedrige effektive Jahreszinssätze. Günstige Zinsen sind sicher das wichtigste Kreditmerkmal.

Aber nicht vergessen werden darf, welche Konditionen für die Rückzahlungsphase gelten.

Großzügige kostenlose Sondertilgungen beispielsweise erleichtern eine vorzeitige Rückführung des Darlehens, wodurch Zinskosten gespart werden können.

Sie erleichtern außerdem eine Umschuldung in einen günstigeren Kredit während der Laufzeit, weil Vorfälligkeitsentschädigungen nicht oder nicht in vollem Umfang anfallen.

Vertraglich vereinbarte Ratenpausen machen eine Anpassung der Rückzahlungsrate im Fall finanzieller Engpässe möglich, ohne dass Kreditnehmer im Einzelfall darum bitten müssen.

Zweckgebundene Kredite wirken zunächst sehr günstig. Für besonders niedrige Zinssätze gibt es aber einen Preis. Der finanzierte Gegenstand, beispielsweise ein Kraftfahrzeug, muss an die Bank sicherungsübereignet werden.

Bei zweckgebundenen Autokrediten ist zudem die Aushändigung der Zulassungsbescheinigung Teil zwei an die kreditgebende Bank die Regel.

Damit kann der Kreditnehmer über das Fahrzeug während der Kreditlaufzeit nicht mehr ohne Einwilligung der Bank verfügen. Die Einwilligung wird regelmäßig von der vorzeitigen Rückführung des Kredits abhängig gemacht.

Die Finanzierung eines neuen Fahrzeugs während eines noch bestehenden zweckgebundenen Restkredits kann deshalb Probleme mit sich bringen, vor allem, wenn Kostenlose Sondertilgungen beim laufenden Darlehen nicht vorgesehen sind.